HOME
Robert Lewandowski posiert vor einem prunkvollen Tisch
Interview

Robert Lewandowski

"Jürgen Klopp war wie ein Vater für mich"

Top-Stürmer Robert Lewandowski erzählt von seinem schwierigen Start in Deutschland, dem besonderen Verhältnis zu Jürgen Klopp und erklärt seine neue Rolle als Anführer.

Stern Plus Logo

Bundesliga

FC Bayern sagt Leipzig den Kampf an - Hoher Sieg in Berlin

Robert Lewandowski

Bundesliga am Sonntag

Bayerns Lewandowski startet nach Leisten-OP gegen Hertha

Hansi Flick

Bayern gegen Hertha BSC

FCB-Coach Flick startet mit «geilem Verein» zur Aufholjagd

Robert Lewandowski

Rückrundenstart

Lewandowski «absolut im Soll» - FC Bayern «heiß» auf Hertha

Kicker-Star Robert Lewandowski setzt auf Ruhe und guten Schlaf

Robert Lewandowski

So simpel ist das Geheimnis seines Erfolgs

Hansi Flick und Hasan Salihamidzic

Vor dem Rückrundenstart

Kleiner Kader und viele Verletzte: das riskante Spiel der Bayern

Von Tim Schulze
Robert Lewandowski

Nach Leisten-OP

Bayern-Star Lewandowski: Zum ersten Spiel werde ich fit sein

Angeschlagen

Fehlstart ins EM-Jahr

Gnabry weiter nicht im Bayern-Training

Manuel Neuer

Bayern München

Bayerns kniffliger Plan mit Neuer-Kronprinz Nübel

Robert Lewandowski

Reha in München

«Bild»: FC Bayern ohne Lewandowski ins Trainingslager

Münchens Robert Lewandowski macht nach dem Spiel ein Selfie

Champions League

Vier Tore in 14 Minuten: Lewandowski führt FC Bayern zum Sieg

Robert Lewandowski

Fußball-Bundesliga

Von wegen "Männerfußball": Bayern demütigt den BVB

Robert Lewandowski

FC Bayern-Stürmer

"Wir sind im vierten Monat": Zweites Kind für Robert Lewandowski und seine Frau

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge (l.), Präsident Uli Hoeneß (r.) und dessen designierter Nachfolger Herbert Hainer (M.)

Bundesliga im stern-Check

Warum die Bayern-Bosse ein größeres Problem haben als Niko Kovac

Von Finn Rütten
Thomas Müller jubelt mit Robert Lewandowski über seinen späten Siegtreffer gegen Bochum

DFB-Pokal

Bayern schrammt knapp an einer Blamage gegen Bochum vorbei

Bundesliga: Der 9. Spieltag im stern-Check

Bundesliga im stern-Check

"Fans" wünschen Sky-Moderator den Tod, weil sie ein Tor verpassten – wie tief kann man nur sinken?

Von Moritz Dickentmann
Im Torrausch: Nach dem vierten Tor von Serge Gnabry (m.) zum Endstand von 7:2 umringen die Spieler den Torschützen
Pressestimmen

Bayern besiegen Tottenham mit 7:2

"Das war eine komplette Demütigung. Tottenham wurde von Serge Gnabry zerstört"

Joshua Kimmich

Bundesliga im stern-Check

Wie Joshua Kimmich die unsäglichen Aussagen des Uli Hoeneß korrigierte

Von Daniel Bakir
Bayern Schalke Coman

Bundesliga im stern-Check

Handspiel im Strafraum? Ach, auch egal – wöchentlich nervt der Kölner Keller

Von Niels Kruse
Werner Leipzig gegen Frankfurt

Bundesliga 2. Spieltag

Erstes Trainer-Gelb, erster Union-Punkt, zweiter Wolfsburg-Sieg

Robert Lewandowski fordert weitere Transfers beim FC Bayern  

FC Bayern München

Lewandowski setzt Bayern-Bosse unter Druck

Niko Kovac

Bundesliga im stern-Check

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"? Bei Niko Kovac machen die Bayern eine Ausnahme

Von Tim Sohr
Pokal Werder Bremen Bayern München

DFB-Pokal-Halbfinale

Videoschiedsrichter-Chef gibt zu: Elfmeter für Bayern war ein Fehler 

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.