HOME

Chelsea vs. Liverpool: Klopp schlägt Mourinho - erster Sieg in der Premier-League

Jürgen Klopp hat nach dem Sieg im Pokal unter der Woche nun auch seinen ersten Dreier in der Liga eingefahren. Sein FC Liverpool gewann mit 3:1 gegen den FC Chelsea. Deren Coach José Mourinho steht vor dem Aus.

Jürgen Klopp feiert mit dem FC Liverpool gegen den FC Chelsea seinen ersten Ligasieg

Jürgen Klopp feierte mit dem FC Liverpool gegen den FC Chelsea seinen ersten Ligasieg

Jürgen Klopps erster Premier-League-Sieg als Trainer des FC Liverpool könnte seinen Kollegen José Mourinho beim FC Chelsea den Job kosten. Die Reds gewannen am Samstag beim kriselnden englischen Fußball-Meister in London mit 3:1 (1:1). Philippe Coutinho traf beim ersten Liga-Erfolg für Klopp doppelt. Chelsea-Coach Mourinho muss trotz der Unterstützung der Fans nach der sechsten Niederlage im elften Liga-Spiel mehr denn je um seinen Job bangen. "Ich habe nichts zu sagen", erwiderte der sichtlich frustrierte Portugiese auf Fragen nach seiner Zukunft.

Zu Beginn war vor 41.577 Zuschauern an der Stamford Bridge von einer großer Chelsea-Krise noch wenig zu sehen. Nach einer Flanke von César Azpilicueta köpfte der Brasilianer Ramires in der vierten Minute den Ball ungehindert zur 1:0-Führung ins Netz.

Spiel nach Rückstand gedreht

Nach dem frühen Tor zogen sich die Gastgeber zurück und überließen dem FC Liverpool das Spielgeschehen. Doch das Klopp-Team wusste lange Zeit wenig mit seiner Überlegenheit anzufangen. Bis zum Strafraum zeigten der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino und Co. zwar ansehnlichen Fußball, richtig gefährlich wurden sie allerdings selten.

Als Trainer Mourinho in der Nachspielzeit der ersten Hälfte fast schon auf dem Weg in die Kabine war, schlug Liverpool doch noch zu. Nach Vorlage des Brasilianers Firmino schlenzte Landsmann Coutinho den Ball vorbei an Torhüter Asmir Begovic (45.+3).

Mit Glück kein Platzverweis

Nach dem Seitenwechsel lebte die Partie lange Zeit von der Spannung. Viel Glück hatten Klopp und Liverpool in der 67. Minute, als der bereits verwarnte Lucas Leiva Gegenspieler Ramires umgrätschte. Schiedsrichter Mark Clattenburg beließ es bei einer letzten Ermahnung, sehr zum Ärger des tobenden Mourinho.

Noch schlechter wurde die Laune des Trainers in der 74. Minute. Wieder war es Coutinho, der nach einem Pass des eingewechselten Belgiers Christian Benteke zur vielumjubelten Liverpool-Führung abschloss. Benteke sorgte sieben Minuten vor dem Abpfiff für die Entscheidung und noch dickere Luft bei Chelsea. 

fin / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(