HOME

Liverpool vs. Everton: Derbysieg nach Slapstick-Tor in der 96. Minute – da gibt es für Klopp (mal wieder) kein Halten mehr

Nach einem hart umkämpften Derby gegen den FC Everton bleiben die Punkte an der Anfield Road - vor allem dank eines bemerkenswerten Torwart-Patzers. Bei Liverpool-Coach Jürgen Klopp brachen anschließend alle Dämme.

Jürgen Klopp

Jürgen Klopp feierte den Sieg seines FC Liverpooler gegen Everton gewohnt euphorisch 

DPA

Der FC Liverpool bleibt in der Premier League nach einem 1:0-Sieg im Derby gegen den FC Everton mit zwei Punkten Rückstand ärgster Verfolger von Tabellenführer Manchester City, das 38 Punkte auf dem Konto hat. Das Team von Jürgen Klopp musste am Sonntag daheim allerdings bis zur 96. Minute warten, ehe es sich vor allem dank eines Patzers von Everton-Keeper Jordan Pickford über die wichtigen drei Punkte in einem hart umkämpften Derby freuen durfte. 

Liverpools Torwart Alisson hatte die entscheidende Szene mit einem Freistoß in der eigenen Hälfte eingeleitet. Er passte auf Trent Alexander-Arnold, der den Ball hoch in Evertons Sechzehner schlug. Die Kopfballabwehr verwertete Virgil van Dijk mit einer Direktannahme. Aus dem Volleyschuss wurde allerdings eine Bogenlampe, die sich in Richtung Everton-Kasten senkte. Pickford verschätzte sich und legte mit einer verunglückten Abwehr den Ball - der ansonsten wohl einfach über das Tor gesegelt wäre - für Liverpools Divock Origi auf, der per Kopf die Chance verwertete und den Siegtreffer erzielte. Kurz zuvor hatte Origi noch eine Großchance versemmelt. 

Nach dem Tor feiert Jürgen Klopp in gewohnter Manier

Im Anschluss brachen bei Liverpool-Coach Klopp alle Dämme. Er stürmte auf das Spielfeld und herzte seine Spieler. Im Anschluss gab er sich reumütig: "Ich wollte niemanden beleidigen, aber ich konnte mich nicht bremsen", so Klopp, der auch dem Gegner ein starkes Spiel bescheinigte. Auf Twitter wurde der Trainer von den Liverpool-Fans in gewohnter Manier gefeiert. Everton belegt nach der Niederlage mit 22 Punkten weiterhin den sechsten Platz der englischen Liga.

Sehen Sie das Tor (ab Minute 2:30) hier und Klopps Jubellauf unten im Video: 

Champions League: Lustige Pressekonferenz – Jürgen Klopp lobt Übersetzer für seine "erotische Stimme"

Quellen: Twitter, Youtube, eigene Recherchen

rös

Wissenscommunity