VG-Wort Pixel

Premier League Nach 0:9-Debakel: Hasenhüttl und Spieler des FC Southampton spenden ihr Gehalt

Nach 0:9-Debakel: Hasenhüttl und Spieler des FC Southampton spenden ihr Gehalt
Neun Treffer kassierte der FC Southampton im Heimspiel gegen Leicester City am vergangenen Freitag
© MI News / Picture Alliance
Es soll ein erster Schritt zur Wiedergutmachung sein: Die Spieler und Trainer des FC Southampton spenden nach der 0:9-Heimniederlage am vergangenen Freitag gegen Leicester City ihr Gehalt für den guten Zweck.

Der FC Southampton hat am vergangenen Freitag Geschichte geschrieben: Der englische Erstligist kassierte die höchste Heimniederlage der Premier-League-Geschichte. Mit 0:9 verlor das Team um den österreichischen Trainer Ralph Hasenhüttl am zehnten Spieltag gegen Leicester City.

Nun bemühen sich die Spieler und das Trainer-Team um Wiedergutmachung bei den eigenen Fans. Deshalb wollen sie ihr Gehalt für einen wohltätigen Zweck spenden. Das kündigte der Club am Montag auf seiner Website an.

Southampton verspricht Wiedergutmachung

Demnach soll das Geld der vereinseigenen Saints Foundation zugutekommen. Die Mannschaft habe am Wochenende "daran gearbeitet, die Dinge für die Fans des Vereins in Ordnung zu bringen", hieß es in einer Mitteilung auf der Club-Website. "Als ersten Schritt dahin hat das Team entschieden, dass sie das Gehalt von dem Tag des Spiels gegen Leicester City der Saints Foundation spenden wollen."

Der Fokus läge nun auf den nächsten beiden Spielen in der kommenden Woche. Da trifft Southampton ausgerechnet gleich zweimal auf den amtierenden Meister Manchester City mit Star-Trainer Pep Guardiola, am Dienstag im Ligapokal (20.45 Uhr) und am Samstag in der Premier League (16 Uhr).

rpw / dpa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker