VG-Wort Pixel

Glückwünsche Ein Hindu in der Downing Street: So reagieren Inder auf Rishi Sunak als neuen Premier

Rishi Sunak
Er wird der jüngste Premier seit mehr als 200 Jahren und der erste Hindu im Amt: Rishi Sunak. 
© Jeff J Mitchell / Getty Images
Mit Rishi Sunak wird erstmals ein indisch-stämmiger Politiker Premierminister Großbritanniens. So reagieren Bürger und Politik in Indien auf Sunak als neuen Premier, einen gläubigen Hindu.

Am hinduistischen Feiertag Diwali küren die konservativen Tories erstmals einen bekennenden Hindu zum neuen britischen Regierungschef: Rishi Sunak.

Als Sohn indischer Einwanderer wird der in Southampton geborene Sunak der erste asiatischstämmige Premierminister. Vertreter der großen indischen Gemeinschaft sprachen von einem historischen Moment. Dies zeige, "dass das höchste Amt in Großbritannien Menschen aller Glaubensrichtungen und ethnischen Hintergründen offenstehen kann", sagte Sunder Katwala von der Denkfabrik British Future. "Das wird viele britische Asiaten stolz machen – einschließlich vieler, die Rishi Sunaks konservative Politik nicht teilen."

"Werden die Briten die nächsten 200 Jahre regieren"

Auch in Indien selbst reagiert man positiv auf den ersten indisch-stämmigen Regierungschef in Großbritannien.

Der indische Premierminister Narendra Modi schickte Sunak "herzlichste Glückwünsche" über den Kurznachrichtendienst Twitter. "Wenn Sie britischer Premierminister werden, freue ich mich darauf, bei globalen Themen eng zusammenzuarbeiten und die Roadmap 2030 umzusetzen. Besondere Diwali-Wünsche an die 'lebende Brücke' der britischen Inder, während wir unsere historischen Verbindungen in eine moderne Partnerschaft verwandeln." 

Auf den Straßen der Hauptstadt Neu-Delhi bewertet man Sunak als neuen Premier ebenfalls positiv. Ein Mann sagte dem britischen Sender Sky News: "Die Briten haben uns 200 Jahre beherrscht und jetzt denke ich, dass Indien die Briten die nächsten 200 Jahre regieren wird." Eine Frau sagte, sie sei stolz über den neuen Bewohner der 10 Downing Street.

"Er hat indische Wurzeln", bemerkte ein anderer Mann. "Aber er ist kein Inder. Er wurde woanders geboren, hat woanders gearbeitet. Ich denke nicht, dass es einen Unterschied machen wird."

Der ehemalige indische Diplomat Rajiv Dogra schrieb auf Twitter: "Dass Rishi Sunak britischer Premierminister wird, wird ein großartiges Diwali-Geschenk für Großbritannien und ein Grund zum Feiern in Indien sein." 

Rishi Sunak bekommt Glückwünsche von Schwiegervater und Filmstar

Der indische Milliardär und Geschäftsmann Anand Mahindra feierte Sunaks neues Amt mit einem Zitat des ehemaligen britischen Premiers Winston Churchill: "Im Jahr 1947, an der Schwelle zur indischen Unabhängigkeit, soll Winston Churchill gesagt haben: '... alle indischen Führer werden von niedrigem Kaliber und Strohmännern sein.' Heute, im 75. Jahr unserer Unabhängigkeit, stehen wir vor der Ernennung eines Mannes indischer Herkunft zum britischen Premierminister. Das Leben ist schön."

Amitabh Bachchan, einer der größten Filmstars Indiens, kommentierte bei Instagram: "Jai Bharat ... jetzt hat Großbritannien endlich einen neuen Vizekönig als Premierminister aus dem Mutterland."

Glückwünsche kamen auch von Sunaks Schwiegervater, Narayana Murthy. "Wir sind stolz auf ihn und wünschen ihm viel Erfolg", sagte der Mitbegründer des IT-Unternehmens Infosys laut der Zeitung "Times of India". "Wir sind zuversichtlich, dass er sein Bestes für die Menschen im Vereinigten Königreich geben wird."

Quellen: Twitter, Instagram, "Times of India", Nachrichtenagentur DPA, NDTV

Mehr zum Thema

Newsticker