HOME

Fußball: Magath wird nicht Nationaltrainer von Bosnien-Herzegowina

Die Gerüchte hielten sich hartnäckig, es gab auch intensiven Kontakt. Doch Felix Magath wird nicht Trainer von WM-Teilnehmer Bosnien-Herzegowina. Magath spricht dennoch von "guten Gesprächen".

Felix Magath hat sich gegen ein Engagement als Nationaltrainer von Bosnien-Herzegowina entschieden.

Felix Magath hat sich gegen ein Engagement als Nationaltrainer von Bosnien-Herzegowina entschieden.

Felix Magath wird nicht Trainer der Fußball-Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina. "Es wäre eine sportlich reizvolle Aufgabe gewesen. Daher habe ich mich die letzten Tage intensiv mit dem Thema beschäftigt. Ich habe das Angebot allerdings ausgeschlagen", sagte Magath der Deutschen Presse-Agentur.

Das Interesse des Verbandes von Bosnien-Herzegowina zur Übernahme des vakanten Trainerjobs war einige Tage zuvor an die Öffentlichkeit geraten. Am 5. Dezember hatte sich Magath in Wien mit den Verantwortlichen zu ersten Gesprächen getroffen. "Die Anfrage ehrt mich und hat mich auch gefreut. Die Gespräche liefen offen und in einer guten Atmosphäre ab", sagte der 61 Jahre alte Coach.

Noch kein Sieg in der EM-Quali

Die Position war bei dem WM-Teilnehmer frei geworden, da sich der Verband nach der 0:3-Niederlage in der EM-Qualifikation in Israel von Coach Safet Susic getrennt hatte. Susic hatte die Mannschaft mit Magaths Ex-Spielern Edin Dzeko und Zvjezdan Misimovic zuvor zur ersten WM-Teilnahme des Landes geführt. In Brasilien kam das Aus aber schon nach den Gruppenspielen. In der Gruppe B der EM-Qualifikation ist Bosnien-Herzegowina derzeit nur Fünfter und wartet nach vier Spielen weiter auf den ersten Sieg.

Magath war im September von seinen Aufgaben beim englischen Zweitligisten FC Fulham freigestellt worden, nachdem der Saisonstart misslungen war. Zuvor hatte Magath mit den Cottagers den Abstieg aus der Premier League nicht verhindern können. Der Job für Bosnien-Herzegowina wäre für den Coach, der mit Bayern München und dem VfL Wolfsburg insgesamt dreimal deutscher Meister geworden ist, der erste Posten als Trainer einer Nationalmannschaft gewesen.

feh/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(