HOME

Übersichtliche Infografik: So gibt die Fifa Milliarden von Dollar aus

TV-Rechte und Sponsorengelder spülen Milliarden in die Fifa-Kassen. Von dem Geld fließt viel in die Mitgliedsverbände - und trägt so zu Sepp Blatters Machterhalt bei.

Von Patrick Rösing

Der Fußballweltverband Fifa zeichnet nach außen gern ein romantisches Bild vom Fußball und gibt sich dabei – selbst in der aktuellen Korruptionsaffäre – als edlen Hüter des Spiels, der seine schützende Hand über den Fußball hält und sich Werten wie dem Fair-Play-Gedanken verpflichtet hat. Der aktuell veröffentlichte Finanzbericht zeigt aber auch deutlich, was die Fifa hinter der betont emotionalen Fassade ist: ein weltweit operierender Konzern, der mit Milliarden hantiert und das Spiel knallhart vermarktet.

Der stern hat sich den Finanzbericht einmal genauer angesehen. Die Einnahmen und Ausgaben der Fifa haben wir für Sie in der untenstehenden Grafik visualisiert. Sehen Sie selbst, welche Summen beim Weltverband links hinein und rechts wieder heraus fließen. Fahren Sie mit der Maus über die Elemente der Grafik, um die Werte zu sehen.

Grafik: Einnahmen und Ausgaben zwischen 2011 und 2014

Sepp Blatter hat in seiner Präsidentschaft seit 1998 Strukturen geschaffen, die dem Verband durch TV-Gebühren, Marketing- und Lizenzrechte beständig Milliarden in die Kassen spülen. Die Fifa rechnet dabei in vierjährigen Geschäftsperioden, quasi von Weltmeisterschaft zu Weltmeisterschaft. Da Einnahmen und Ausgaben laut Verbandsstatuten ausgeglichen gestaltet werden müssen, fließt das was reinkommt, auch wieder raus.

Fast zumindest, denn der Weltverband hat in den vergangenen Jahren fast 1,5 Milliarden Euro auf die hohe Kante gelegt. Ein großer Teil der Ausgaben fließt wiederum als Entwicklungshilfe an die Mitgliedsverbände auf Landes- und Kontinentalebene, zwischen 2011 und 2014 umgerechnet rund eine Milliarde Euro. Dies danken Blatter vor allem die kleineren Verbände dadurch, dass sie dem Fifa-Präsidenten loyal den Rücken stärken. Kritiker befürchten dagegen, dass Teile der Gelder in die Taschen der Funktionäre statt in Entwicklungsprojekte fließen.

Einige weitere bemerkenswerte Zahlen aus dem Bericht finden Sie untenstehend. Den vollständigen Bericht gibt es hier.

Wissenscommunity