HOME

Fußball-Bundesliga: Schalke 04 hat einen neuen Trainer

Das Rätselraten hat ein Ende: Ralf Rangnick ist der neue Schalke-Trainer. Wie immer sind die Erwartungen in Gelsenkirchen an den neuen Übungsleiter sehr, sehr hoch.

Ralf Rangnick ist der neue Trainer beim FC Schalke 04 und soll den Revierclub zurück in die Bundesliga-Spitze führen. Der 46 Jahre alte Schwabe wurde bereits in der Arena AufSchalke als Nachfolger des vor 13 Tagen entlassenen Cheftrainers Jupp Heynckes vorgestellt.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Ich habe schon nach meiner Zeit in Hannover gesagt, dass ich als nächste Station bei einem Verein mit größerer Perspektive arbeiten will. Und das ist bei Schalke gegeben, auch wenn es zurzeit sportlich nicht so gut läuft", sagte Rangnick der Deutschen Presse Agentur (DPA) in einer ersten Reaktion.

Rangnick soll bereits im UEFA-Cup-Rückspiel an diesem Donnerstag bei FHK Liepajas Metalurgs in Lettland als Chef auf der Bank sitzen. Seit der Heynckes-Demission stand Co-Trainer Eddy Achterberg beim derzeitigen Tabellen-14. der Bundesliga in der Verantwortung. Bis zur 0:1-Niederlage in Hannover am vergangenen Samstag hatte Achterberg drei Pflichtspielsiege in Serie geholt.

Rangnick war am 7. März dieses Jahres bei Hannover 96 entlassen worden, danach hatte der Fußballlehrer mehrere Angebote abgelehnt. Unter anderem war er als Nachfolger von Teamchef Rudi Völler im Gespräch, der nach der Europameisterschaft in Portugal zurückgetreten war. Als der dann installierte Jürgen Klinsmann ihn als Assistenten vorschlug, lehnte Rangnick dies ab. "Als Co-Trainer stehe ich nicht zur Verfügung", begründete der Schwabe seine Absage an den DFB.

Auf der Bundesliga-Bühne tauchte Rangnick erstmals am 3. Mai 1999 auf, als er den VfB Stuttgart übernahm. Gut einen Monat zuvor war er als Trainer beim damaligen Zweitligisten SSV Ulm 1846 ausgeschieden.

DPA / DPA

Wissenscommunity