HOME

Hummels, Gündogan und Co.: So reagieren die Spieler auf den Klopp-Abschied

Ich werde Jürgen Klopp immer dankbar sein dafür, dass er diese Jahre möglich gemacht hat", schreibt Mats Hummels zum Abschied seines Trainers beim BVB. Weitere Reaktionen fallen ähnlich emotional aus.

Ohne dich wäre ich nicht da wo ich jetzt bin!" - Kevin Großkreutz' Botschaft für seinen langjährigen Trainer könnte inniger kaum sein. Er verdankt dem Jürgen Klopp seine Karriere. Das geht vielen Spielern beim BVB so. Die Reaktionen auf den Abschied ihres Coaches fallen demnach emotional aus. Die Stimmen von Spielern und Verantwortlichen im Überblick:

Mats Hummels:

"In ein paar Wochen geht diese großartige Zeit also leider zu Ende. Ich werde Jürgen Klopp immer dankbar sein dafür, dass er diese Jahre möglich gemacht hat. In meinen kühnsten Träumen wäre die Zeit nicht schöner gewesen...jetzt geht es darum ihm den Abschied zu geben den er verdient hat!"

In ein paar Wochen geht diese großartige Zeit also leider zu Ende. Ich werde Jürgen Klopp immer dankbar sein dafür, dass...

Posted by Mats Hummels on Wednesday, April 15, 2015

Ilkay Gündogan:

"Danke für vier super Jahre, Kloppo. Ich werde die Zeit niemals vergessen."

Kevin Großkreutz:

Kevin Großkreutz: "Danke für 6 geile Jahre mit dir! Ohne dich wäre ich nicht da wo ich jetzt bin!!!"

Danke für 6 geile Jahre mit dir! Ohne dich wäre ich nicht da wo ich jetzt bin!!! #dankeKloppo #borusse #isso

Ein von Kevin (@fischkreutz) gepostetes Foto am 15. Apr 2015 um 6:21 Uhr

Hans-Joachim Watzke:

"Auf die Initiative von Jürgen haben wir einige Gespräche geführt, und haben die gemeinsame Entscheidung getroffen, dass der Weg, den wir seit sieben Jahren gegangen sind, zuende ist. Das hat uns sehr angefasst. Das waren Gespräche, wo man feststellen konnte, dass wir das große Ganze beim BVB im Blick haben. Dieser Club ist etwas Besonderes."

Michael Zorc:

"Wir haben in den letzten Jahren ein modernes Fußballmärchen geschrieben, mit dir, Jürgen, als Hauptakteur. Jürgen, Du hast diesem Klub und mir persönlich viel Energie und Optimismus mitgegeben, und dafür danke ich dir. Der BVB sollte dir einen Abschied bereiten, der diesen sieben Jahren gerecht wird."

Jürgen Klopp:

"Der BVB braucht eine Veränderungen"

"Ich war mir nicht mehr sicher, ob ich der richtige Trainer bin"

"Ich bin nicht müde. Aber ich möchte sagen, es ist kein anderer Verein im Hintergrund. Dennoch. Es ist kein Sabbatical geplant oder so etwas. Das kann im Fußball natürlich dennoch passieren. Wichtig ist, dass es jetzt der richtige Schritt ist."

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity