HOME

Steuerbetrug: Messis Vater droht Gefängnis

Das Steuerverfahren gegen Barcelonas Superstar Lionel Messi wird wohl eingestellt. Dafür droht nun seinem Vater eine Gefängnisstrafe. Die spanische Staatsanwaltschaft hat 18 Monate Haft gefordert.

Lionel Messis Vater wird Steuerbetrug vorgeworfen

Superstar Lionel Messi: Hat sein Vater das Finanzamt betrogen?

Die spanische Staatsanwaltschaft hat eine Einstellung des Steuerverfahrens gegen den Fußballstar Lionel Messi beantragt. Für den Vater des Argentiniers, Jorge Horacio Messi, forderte die Behörde dagegen am Dienstag bei der Vorlage der Anklageschrift in Gava bei Barcelona 18 Monate Haft.

Die Staatsanwaltschaft legte dem Vater und Manager des Torjägers des FC Barcelona zur Last, in den Jahren 2007, 2008 und 2009 das Finanzamt um 4,1 Millionen Euro an Steuern betrogen zu haben. Der Fußballer habe zwar die Verträge unterschrieben, die zu dem Steuerbetrug geführt hätten. Er habe dies aber auf Anweisung seines Vaters getan und sich in Steuerfragen nicht ausgekannt, betonte die Anklagebehörde.

car / DPA

Wissenscommunity