HOME

Spektakuläre Wende im Vertragspoker: Soll Marco Reus in Dortmund bleiben?

Eigentlich war er schon so gut wie weg, jetzt sieht es so aus, als würde Marco Reus doch beim BVB bleiben. Was halten Sie von der überraschenden Wende? Stimmen Sie ab!

Bleibt Marco Reus seiner Borussia doch treu? Offenbar gibt es Anzeichen für eine bevorstehende Vertragsverlängerung

Bleibt Marco Reus seiner Borussia doch treu? Offenbar gibt es Anzeichen für eine bevorstehende Vertragsverlängerung

Dass Marco Reus den BVB zum Saisonende verlassen wird, galt lange Zeit als ausgemacht. Dank einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag mit der Borussia kann der 25-Jährige den Verein zum Saisonende für eine festgeschriebene Summe von rund 25 Millionen Euro verlassen - ein Schnäppchenpreis für einen Spieler dieses Niveaus. Offen war bislang nur, zu welchem Verein der Offensivspieler abwandert. Nach der Absage des FC Bayern schien alles auf einen Wechsel zu Real Madrid hinauszulaufen.

Doch nun deutet sich eine spektakuläre Wende an: Wie die "Ruhr Nachrichten" berichten, soll Reus inzwischen dazu tendieren, seinen Vertrag bei Borussia Dortmund zu verlängern. Offenbar haben sich Spieler und Verein in den Verhandlungen deutlich angenähert. Dem Bericht zufolge könnte noch in diesem Monat die Verlängerung des bis 2017 laufenden Vertrags verkündet werden.

Soll Marco Reus in Dortmund bleiben?

Deutliche Fortschritte bei den Verhandlungen

Das wäre eine kleine Sensation. Denn durch die völlig verpatzte Hinrunde in der Fußball-Bundesliga und den Absturz in den Tabellenkeller schien der BVB keine Chance mehr zu haben, seinen noch titellosen Spieler halten zu können. Die Qualifikation zur Champions League liegt in weiter Ferne, und auch eine Teilnahme an der Europa League im kommenden Jahr ist nur noch theoretisch möglich. Und doch könnte Marco Reus seinen Weg bei der Borussia fortsetzen. Wie die "Ruhr Nachrichten" berichten, wurden in den Gesprächen zwischen Reus' Beratungsagentur "Sports Total" und der BVB-Führung deutliche Fortschritte erzielt. Sollte der Spieler verlängern, wäre er in Dortmund der absolute Spitzenverdiener.

Allerdings gibt es einen Verein, der dem einen Strich durch die Rechnung machen könnte: Real Madrid soll den "Ruhr Nachrichten" zufolge bereit sein, das Dortmunder Angebot zu verdoppeln. Reus hat noch bis Ende April Zeit zu entscheiden, ob er von der Ausstiegsklausel Gebrauch machen möchte oder nicht.

che

Wissenscommunity