HOME

"Kingsley" vom Partick Thistle Football Club: Das Fußball-Maskottchen des Grauens

Was hat sich der schottische Fußballclub Partick Thistle dabei wohl gedacht? Das neue Maskottchen "Kingsley" sieht aus, als sei es einem Horrorfilm entsprungen und sorgt im Netz für jede Menge Aufregung.

Irgendwas stimmt nicht mit Maskottchen Kingsley ...

Irgendwas stimmt nicht mit Maskottchen Kingsley ...

Eigentlich führen Fußball-Maskottchen ein feines Leben. Sie sind immer nah dran, dürfen die Spieler herzen, haben es im Winter mollig warm und werden von allen geliebt. Das Aufgabenspektrum ist begrenzt: niedlich aussehen, freundlich sein und die Kinder schön bespaßen.

Das Plüschtier des bislang eher unbekannten schottischen Erstligisten Partick Thistle Football Club scheitert allerdings an jeder dieser Anforderungen. Am Dienstag stellte der Verein sein neues Maskottchen vor - und sorgt seither in den sozialen Netzwerken für mächtig Furore. Die Nutzer sind sich einig: Was der Künstler David Shrigley da entworfen hat, ist nicht nur das hässlichste Fußball-Maskottchen der Welt. Es ist der Stoff, aus dem Albträume gemacht sind.


"Kingsley", so der Name des Elends, ist eine komplett verunstaltete Sonne mit Mono-Braue und schiefen Zähnen, die aussieht, als verschlinge sie kleine Kinder zum Frühstück. Die Netzgemeinde reagiert kreativ - und verarbeitet den Schock mit viel Fantasie. Ist es vielleicht doch Lisa Simpson auf Meth?




Offenbar ist das apokalyptische Maskottchen jedoch keineswegs ein Unfall. Auf seiner Homepage wirbt der Club aus Glasgow, der stets im Schatten der beiden Stadtrivalen Celtic und Rangers stand, mit einem neuen Image: "Not so cuddly anymore" heißt die Kampagne - "Nicht mehr so knuddelig."



car
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity