VG-Wort Pixel

PSG: Donnarumma angeblich schon genervt von Reservistenrolle hinter Navas

NAVAS DONNARUMMA PSG LIGUE 1
NAVAS DONNARUMMA PSG LIGUE 1
Gianluigi Donnarumma kam als bester Spieler der EM zu PSG, dort sitzt er nun meist auf der Bank. Das gefällt dem Italiener gar nicht.

Bahnt sich beim Starensemble von Paris Saint-Germain der erste Zoff an? Offenbar ist Europameister Gianluigi Donnarumma mit seiner Rolle als Ersatzmann von Keylor Navas überhaupt nicht einverstanden.

Laut eines Berichts des Corriere della Sera zieht Berater Mino Raiola bereits verschiedene Szenarien in Betracht, sollte sich an der Situation seines Klienten nicht bis zum Ende dieser Saison etwas ändern. Sogar ein Wechsel bereits im kommenden Sommer Richtung Juventus Turin sei demnach nicht ausgeschlossen.

Navas genießt Rückendeckung von Messi, Neymar und Co.

Donnarumma, der bei der EM zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, war im Sommer ablösefrei von der AC Mailand zu PSG gewechselt. Zwar habe der 22-Jährige erwartet, dass es ein Duell mit Navas geben würde. Dass er selbst allerdings so wenig spielen würde, hätte Donnarumma demnach nicht gedacht.

Laut Corriere della Sera genießt der Costa Ricaner Navas in der Kabine vor allem die Rückendeckung der Südamerika-Fraktion, zu der Lionel Messi, Neymar, Angel Di Maria, Marquinhos und Leandro Paredes gehören. Neuzugang Donnarumma habe dagegen diesen Rückhalt im Team (noch) nicht.

Trainer Mauricio Pochettino äußerte sich zuletzt diplomatisch über die Situation. "Beide Torhüter zeigen außergewöhnliche Leistungen, selbst im täglichen Training. Es ist eine schwierige Entscheidung, aber es ist schön zu sehen, dass beide, Navas und Donnarumma, aufmerksam sind und zur Startelf gehören könnten", sagte der Argentinier.

Donnarumma bestritt bislang zwei Partien in der Liga, auch gegen Montpellier am Samstag (21.00 Uhr) dürfte der Italiener auflaufen. Navas nahm nicht am Abschlusstraining am Freitag teil.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker