Spartak Moskau Ein alter Bekannter


Sechs Mal standen sich Bayern München und Spartak Moskau in der Champions League gegenüber. Vier Siegen stehen zwei Remis gegenüber - verloren wurde noch nie.

Der 21-malige russische Meister setzte sich in der Qualifikation gegen Slovan Liberec und in der Runde zuvor gegen FC Sheriff Tiraspol durch. Spartak ist ein alter Bekannter für die Münchner - schon sechs Mal standen sich die beiden in der Champions League gegenüber. Die Bilanz dürfte das Team von Trainer Felix Magath zuversichtlich stimmen: Vier Siegen stehen zwei Remis gegenüber - verloren wurde noch nie.

Beim bislang letzten Duell am 17. Oktober 2001 fegte der FCB die Moskauer gar mit 5:1 vom Platz. Zweifacher Torschütze: Claudio Pizarro. Mit dem Team aus dem Osten kommt auch ein alter Bekannter zurück nach München: Martin Stranzl kickte einst für den TSV 1860 und ist gegen den früheren Stadtrivalen besonders motiviert.

Zu den Leistungsträgern zählen der ukrainische Nationalspieler Maxym Kalinitschenko, der tschechische Auswahlspieler Martin Jirànek sowie der mehrmalige russische Fußballer des Jahres, Jegor Titow. Im Mittelfeld ist der Brasilianer Mozart ein Aktivposten.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker