VG-Wort Pixel

Verdacht auf Spielmanipulation Skandalschiri im Elfmeterrausch

Das Video in voller Länge bei Youtube
Das riecht mächtig nach Spielmanipulation. Bei dem Testspiel zwischen Standard Lüttich und dem SC Heerenveen zeigte der spanische Schiedsrichter sage und schreibe viermal auf den Punkt. Bei den ersten beiden Entscheidungen kann man vielleicht noch von "Kann"-Entscheidungen sprechen. Drei und vier waren jedoch richtig absurd. So absurd, dass die Spieler des SC Heerenveen nach dem letzten Elfer das Spielfeld vorzeitig verließen. Nach einem angeblich Foul gab es wieder einmal Strafstoß für Lüttich. Nachdem der Tormann hielt, ließ der Schiri den Elfmeter ohne ersichtlichen Grund wiederholen. Das war einfach zu viel des Guten – das denken sich auch der belgische und der holländische Fußballverband. Beide haben Untersuchungen eingeleitet.
Mehr
Beim Testspiel zwischen Standard Lüttich und dem SC Heerenveen zeigt der spanische Schiri viermal auf den Punkt. Den letzten Elfer lässt er grundlos wiederholen. Zu viel für die Kicker aus Holland.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker