VG-Wort Pixel

Tite tritt nach dem WM-Aus als brasilianischer Nationaltrainer zurück

FBL-WC-2022-MATCH58-CRO-BRA
FBL-WC-2022-MATCH58-CRO-BRA
Brasiliens Nationaltrainer Tite gibt seinen Job nach dem WM-Aus auf.

Tite hat bestätigt, dass er sein Amt als brasilianischer Nationaltrainer nach dem Ausscheiden der Selecao bei der Weltmeisterschaft nach Ablauf seines Vertrags niederlegen wird.

Brasilien war vor dem Turnier in Katar als einer der Favoriten gehandelt worden, scheiterte aber im Viertelfinale an Kroatien und schied nach einem 1:1-Unentschieden im Elfmeterschießen aus.

Nach dem Spiel bestätigte Tite seine Absicht, sich von der brasilianischen Nationalmannschaft zu trennen.

"Eine schmerzhafte Niederlage, aber ich bin mit mir im Reinen. Es ist das Ende meines Zyklus", sagte er auf einer Pressekonferenz.

"Ich habe das schon vor über anderthalb Jahren entschieden. Ich bin kein doppelzüngiger Typ. Ich habe nicht gespielt, um zu gewinnen, und dann ein Drama aus meiner Zukunft zu machen. Jeder, der mich kennt, weiß das. Es war ein ganzer Prozess. Vorher war es ein Genesungsprozess, aber jetzt hatte es eine ganze Fortsetzung."

Auf die Frage nach seiner Leistung als brasilianischer Nationaltrainer insgesamt antwortete Tite: "Das wird nur die Zeit zeigen. Der Schmerz, so menschlich er auch sein mag...die Emotionen sind hoch. Ich bin nicht in der Lage, die gesamte geleistete Arbeit zu bewerten. Im Laufe der Zeit wird man diese Bewertung vornehmen, ich habe diese Fähigkeit jetzt nach einem Ausscheiden nicht."

Crunchtime in Katar: Die WM-Analyse mit Taktik-Guru Tobias Escher

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.de als Tite tritt nach dem WM-Aus als brasilianischer Nationaltrainer zurück veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker