HOME

Trainingsauftakt beim BVB: Klopp fehlen immer noch wichtige Spieler

Der BVB startet in die Rückrunden-Vorbereitung. Jürgen Klopp ist voller Vorfreude auf ein besseres Halbjahr. Doch in den kommenden Wochen fehlen weiter wichtige Stars.

Jürgen Klopp startet mit seinem BVB in die Rückrunden-Vorbereitung - doch weiter fehlem ihm wichtige Spieler

Jürgen Klopp startet mit seinem BVB in die Rückrunden-Vorbereitung - doch weiter fehlem ihm wichtige Spieler

Gut gelaunt und voller Tatendrang ist Trainer Jürgen Klopp am Dienstag mit dem abgestürzten Vizemeister Borussia Dortmund in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. In mehreren Gruppen absolvierten die BVB-Profis zunächst einen Laktattest. "Meine Akkus sind voll", sagte der braun gebrannte Klopp, "ich bin voller Vorfreude. Ich war nicht erleichtert über unsere Situation, aber darüber, dass wir uns in der Pause davon lösen konnten."

Die Vorfreude auf die Rückrunde wird allerdings weiterhin von großen Fragezeichen begleitet. Nach wie vor fehlen wichtige Spieler. Wer wann zurückkehrt ist nicht immer gewiss. Klar ist dagegen, was Klopp im Trainingslager vor hat.

Welcher Star kehrt wann zurück?

Die wichtigste Frage ist natürlich die nach der Fitness von Marco Reus. Der BVB betont, bei weiterhin gutem Verlauf könne Reus im Trainingslager ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Beim Laktattest fehlten zudem Pierre-Emerick Aubameyang, der sich mit Gabun auf den Afrika-Cup vorbereitet, sowie der Japaner Shinji Kagawa und der Australier Mitch Langerak. Beide nehmen mit ihren Auswahlteams an der Asien-Meisterschaft teil. Mit nach Spanien reisen soll Adrian Ramos, er hat seinen Muskelfaserriss allerdings noch nicht ganz überwunden. Schwierigkeiten gibt es auch weiterhin bei Hendrikh Mkhitaryan und Sokratis. Mkhitaryan soll nach seiner Muskelverletzung bald wieder ins Lauftraining einsteigen, Sokratis laufe zwar viel, es gebe aber noch "leichte Probleme", wie Klopp sagt.

Was will Klopp im Trainingslager verbessern?

Tabellenplatz 17, löchrige Abwehr, fahrlässige Chancenverwertung - Jürgen Klopp hat in der Vorbereitung viel Arbeit vor sich. "Viele meiner Spieler konnten lange nicht mehr so trainieren, wie es nötig gewesen wäre. Wir leben extrem vom Training. Wenn wir hart arbeiten, wird es deutlich schwerer werden, uns zu schlagen", betonte Klopp nach der Niederlage in Bremen.

Das Ziel ist also klar: Klopp will seine Jungs wieder zu alter Fitness führen. Zum Trainingsauftakt gab er die Marschrichtung vor: "Wir haben ein Riesenprogramm vor uns."

Felix Haas mit DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity