Überblick Del Piero schießt Real Madrid ab


Blamage für Real Madrid: Im eigenen Stadion verlor das Team von Bernd Schuster gegen Juventus Turin. Zweifacher Torschütze: Alessandro Del Piero. Manchester United rettete ein Remis gegen Celtic Glasgow. Arsenal London verteidigte die Tabellenführung mit Mühe.

Real Madrid hat in der Champions League einen herben Dämpfer bekommen. Vor den Augen des neuen argentinischen Fußball-Nationaltrainers Diego Armando Maradona blamierte sich die Mannschaft von Bernd Schuster am Mittwochabend im heimischen Bernabeu-Stadion mit 0:2 (0:1) gegen Juventus Turin, das in der Gruppe H mit 10 Punkten die K.o.Runde fast schon erreicht hat. Nach den beiden Gegentoren des 33-jährigen Alessandro del Piero (17./67. Minute) rangiert Madrid mit sechs Zählern auf Platz zwei vor Zenit St. Petersburg (4), das bei Bate Borisov mit 2:0 gewann.

Manchester United konnte sich bei Ryan Giggs bedanken, dass es bei Celtic Glasgow nicht die erste Niederlage kassieren musste. Der Waliser Giggs glich in der 84. Minute die Führung der Schotten aus, die McDonald (14.) erzielt hatte. ManU und die mit 8 Zählern in der Gruppe E punktgleichen Spanier des FC Villarreal, die in Aalborg zu einem 2:2 kamen, haben die K.o.-Runde so gut wie geschafft.

Alles offen ist in der Gruppe G, in der Arsenal Platz eins mit Glück und Geschick verteidigte. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Arsene Wenger kam daheim nicht über ein 0:0 gegen Fenerbahce Istanbul hinaus. Die Gunst der Stunde genutzt hat dagegen der FC Porto. Durch ein 2:1-Auswärtssieg bei Dynamo Kiew übernahmen die Portugiesen mit sechs Zählern Platz zwei, einen Punkt vor Kiew. Auch Istanbul auf Platz vier (2 Zähler) hat bei noch zwei ausstehenden Spielen noch die Möglichkeit, in die K.o.-Runde einzuziehen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker