HOME

Uefa-Ranking: Bundesliga weiter auf Rang vier

Die Fußball-Bundesliga kann sich behaupten: Im Ranking der Uefa steht die höchste deutsche Spielklasse weiter auf dem vierten Platz. Die beste Liga bleibt die englische Premier League, gefolgt von der spanischen Primera Division und der italienischen Serie A.

Die Bundesliga hat Rang vier in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (Uefa behauptet, doch die fünftplatzierten Franzosen kommen näher. Nach einer durchwachsenen Europacup-Woche mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen liegt Deutschland in dem für die Verteilung von Startplätzen für Champions League und Uefa-Pokal maßgebenden Ranking noch 4,956 Punkte vor dem Nachbarland. Während Frankreich (48,739 Zähler) in der kommenden Runde aber noch mit vier Mannschaften punkten kann, ist die Bundesliga (53,695) nach dem Scheitern des VfB Stuttgart und des VfL Wolfsburg nur noch mit drei Teams in den beiden Wettbewerben vertreten. Die Verbände auf den Rängen vier bis sechs der Wertung haben für die Champions League drei Startplätze.

Erfolgreichster Verband im Uefa-Pokal ist neben Frankreich überraschend die Ukraine, die ebenfalls drei Starter ins Achtelfinale brachte. Dagegen schieden mit Deportivo La Coruna und dem FC Valencia am Donnerstag die beiden letzten im Wettbewerb verbliebenen spanischen Vereine aus. Das schwache Abschneiden der Iberer hat indes keine Auswirkung auf die Position in der Fünfjahreswertung, wo das Land des Europameisters mit 72,141 Punkten weiter Rang zwei hinter England (75,721) belegt. Dritter bleibt Italien (62,035) mit deutlichem Vorsprung auf die Bundesliga.

DPA / DPA

Wissenscommunity