VG-Wort Pixel

Vertrag bis 2018 Freistoß-König Junuzovic bleibt beim SV Werder


Nach seinen Freistoß-Toren hatte er Angebote mehrer Bundesligisten, nun ist der Poker beendet: Zlatko Junuzovic hat seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert. Er hat ein besonderes Ziel.

Der umworbene Fußball-Profi Zlatko Junuzovic bleibt beim Bundesligisten Werder Bremen. Der Österreicher verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bei den Hanseaten bis zum 30. Juni 2018. Das teilte Werder am Freitag mit. "Es ist ein positives Signal auf dem Weg, den wir eingeschlagen haben, weiterzugehen. Er ist ein Gesicht des SV Werder", sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin. Junuzovic war in den vergangenen Wochen auch mit den Bundesliga-Konkurrenten Borussia Mönchengladbach, Schalke 04, dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht worden.

"Werder ist für mich in den letzten Jahren eine zweite Heimat geworden und man kann erkennen, dass wir sportlich auf einem guten Weg sind", erklärte der Freistoß-Spezialist. "Er ist ein wichtiger Bestandteil dieses Teams. An Spielern wie Zlatko Junuzovic können sich junge Kollegen orientieren", meinte Werder-Coach Viktor Skripnik.

Junuzovic kam im Januar 2012 für rund 800 000 Euro von Austria Wien zu Werder, bestritt seitdem 90 Bundesligaspiele und erzielte neun Treffer. In dieser Saison konnte der 32-fache Nationalspieler vier Freistöße direkt verwandeln und bereitete sieben Treffer vor.

feh/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker