Wetter Fußballer müssen schwitzen


Trotz der Hitzewelle gibt es für die deutschen Fußballprofis keine Abkühlung. Vorschlägen, die Spiele auf den Abend zu verlegen, erteilte die Deutsche Fußball-Liga eine Absage.

Der Trainer des VfL Bochum, Peter Neururer, hatte die Debatte um eine Verlegung der Spiele angestoßen: "Wir sollten erst um zehn Uhr spielen. Bei diesem Wetter ist es klar, dass die Leistung nachlässt", sagte Neururer dem Kölner "Express". Auch der Kölner Trainer Friedhelm Funkel hatte eine Anstoß-Verlegung gefordert: "Es muss wohl erst etwas passieren, damit so etwas machbar wird."

Leistungsport bei extremer Hitze ungesund

Für eine Verlegung von Fußballspielen plädierte auch eine Sprecherin der Sporthochschule Köln. "Wann immer die Chance einer Verlegung besteht, sollte man den Nachmittag meiden und am Abend spielen", sagte Christine Graf vom Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin.

Leistungssport bei extremer Hitze und hoher Ozonbelastung mache dem Körper schwer zu schaffen und solle vermieden werden, sagte die Medizinerin. Die finanziellen Interessen der Vereine sprächen aber oft gegen Spielverlegungen. Die Zuschauer forderte Graf auf, sich vor der Sonne zu schützen und viel zu trinken. "Aber bloß keinen Alkohol."

Verlegung nicht möglich

Aber die Deutsche Fußball-Liga reagierte sofort und erteilte derartigen Forderungen von Bundesliga-Trainern nach Spielverschiebungen eine Absage: "Wir sind immer noch eine Allwetter-Veranstaltung", sagte DFL-Sprecher Tom Bender am Mittwoch in Frankfurt am Main.

Alle Profis hätten zum Saisonauftakt eine Herzuntersuchung absolviert und seien kerngesund. Eine Verlegung der Spiele sei aus logistischen Gründen nicht möglich und werde auch von den Fans nicht gewollt. „Außerdem musste Herr Ullrich auch bei 40 Grad die Alpen rauffahren„, sagte Bender.

Nur die Jugend bekommt frei

Auch in den beiden Regionalligen sind Spielverlegungen unwahrscheinlich. Gegen spätere Anstoss-Zeiten sprächen die Interessen der dritten ARD-Programme, die am späten Samstagnachmittag über die Regionalliga berichten, sagte ein Sprecher des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt. Spielabsetzungen bei extremer Hitze seien nur im Jugendbereich üblich. Die Vereine handelten individuell in Absprache mit den Eltern, generelle Absagen eines ganzen Spieltages gebe es nicht.

DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker