HOME

Stern Logo WM 2018

WM 2014: Vier Fragen zum Spiel: Das müssen Sie zu Spanien - Chile wissen

Spanien steht nach der blamablen Auftakt-Niederlage gegen Holland mit dem Rücken zur Wand. Kann Gegner Chile die Unsicherheit der Furia Roja nutzen? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Spiel.

Wie läuft's bei Spanien?

Für den Weltmeister wird es ein Alles-oder-Nichts-Spiel. Schon bei einem Remis steht das blamable Scheitern in der Vorrunde faktisch fest. Die katastrophale Tordifferenz und der direkte Vergleich mit Chile würden dann gegen Spanien sprechen. Trainer del Bosque musste nach der Partie gegen die Niederlande Schwerstarbeit als Seelentröster leisten. Pedro rückt wohl für David Silva ins Team. Man darf gespannt sein, wie die Furia Roja auf den blamablen Auftakt reagiert.

Wie läuft's bei Chile?

Schon wieder winkt den Chilenen gegen Spanien das Achtelfinale. Es wäre das vierte Mal, dass das Land mindestens soweit kommt. Dass es in der schweren Gruppe B nach zwei Spielen schon machbar ist, dürfte sie selbst überraschen. Trainer Jorge Sampaoli kann seine beste Mannschaft aufbieten. Viel wird von den Superstars Alexis Sanchez im Sturm und Arturo Vidal im Mittelfeld abhängen. Schon ein Unentschieden würde den Chilenen helfen, (mindestens) Platz zwei in der Gruppe zu festigen.

Wer fehlt? Wer ist gesperrt?

Spaniens Ersatzkeeper David de Gea fällt mit Muskelproblemen aus. Iker Casillas muss sich zudem vor einer gelben Karte hüten - er kassierte gegen die Niederlande bereits eine, und wäre bei der zweiten für das letzte Gruppenspiel gesperrt.

Wer ist Favorit?

Vor der WM wäre diese Frage ganz klar zu beantworten gewesen. Spanien hätte die Antwort geheißen. Doch nach der Klatsche gegen die Niederlande dürfte der Weltmeister angeknockt sein. Die Chilenen sind ein unangenehmer Gegner, sie können heute auf der ganz großen Bühne beweisen, dass sie zum erweiterten Favoriten-Kreis gehören. Von daher gibt es keinen eindeutigen Favoriten in dieser Partie. Unsere Einschätzung: Es wird ein Krimi!

Hier geht's zum Liveticker

Desktop-Nutzer klicken bitte hier.

Mobile-Nutzer klicken bitte hier.

feh/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(