VG-Wort Pixel

WM-Gruppenphase Füllkrug rettet Deutschland Unentschieden – und nun muss Spanien helfen

WM-Gruppenphase: Füllkrug rettet Deutschland Unentschieden – und nun muss Spanien helfen
Deutschland hat das zweite Gruppenspiel der Fußball-WM gegen Spanien verloren und hat das Weiterkommen nun nicht mehr in der eigenen Hand.

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat im zweiten Gruppenspiel der WM 2022 in Katar unentschieden gegen Spanien gespielt. Die Chance aufs Achtelfinale ist damit nach wie vor am Leben, wenngleich ein Sieg die deutlich bessere Ausgangslage geschaffen hätte.

Der eingewechselte Alvaro Morata hatte die Spanier in der 62. Minute in Führung geschossen. Niclas Füllkrug hatte den Spielstand in der 83. Minute egalisiert. 

Durch das Unentschieden ist die Ausgangslage wie folgt: Deutschland muss am letzten Spieltag gegen Costa Rica gewinnen. Schlägt Spanien zeitgleich Japan, reicht das. Geht das Parallelspiel unentschieden aus, müsste Deutschland sich eine besseres Torverhältnis als die Japaner erschießen. Gewinnt Japan, müsste Deutschland Spaniens sehr gutes Torverhältnis knacken, um weiterzukommen.

Deutschland vs. Spanien: Partie sehr ausgeglichen

Spanien hatte die Partie furios angefangen, Neuer musste bereits nach wenigen Minuten mit einer starken Tat an die Latte retten, nachdem der Leipziger Olmo Maß genommen hatte. Im ersten Durchgang blieben die Spanier immer wieder gefährlich, aber auch Deutschland kam zu Chancen. Rüdiger trag nach einem Freistoß per Kopf, doch sein Treffer kurz vor der Pause zählte nicht, weil er knapp im Abseits gestanden hatte. Die deutsche Elf hielt mit Allem dagegen und konnte die spielstarken Spanier immer wieder bereits im Aufbau entscheidend stören.

Nach der Pause erhöhte Deutschland dann merklich den Druck und übernahm mehr Spielanteile. Kimmich scheiterte rund 15 Minuten nach Wiederanpfiff an spanischen Keeper. Doch ein gut ausgespielter Angriff reichte den starken Spaniern durch den eingewechselten Morata in der 62. Minute in Führung zu gehen. Deutschland warf in der Folge alles nach vorne und belohnte sich kurz vor Schluss in Person von Füllkrug für die Mühe. Das Team von Hansi Flick hatte sogar noch die ein oder andere Chance auf den Sieg, am Ende blieb es aber bei der Punkteteilung.

Mehr zum Thema

Newsticker