HOME

Finn Rütten

Finn Rütten

Nachrichtenredakteur

Finn Rütten, Jahrgang 1988, ist Nachrichtenredakteur beim stern. Vorher volontierte er beim Pressebüro econ-text und studierte anschließend Sportjournalistik und Sportmanagement. Schreibt schwerpunktmäßig zu allem, was mit Sport zu tun hat – aber auch gerne über die wichtigeren Dinge der Welt. Bevor es ihn zum Medium mit den sechs Ecken zog, arbeitete er als freier Online-Redakteur unter anderem für die "Automobilwoche" und die ARD-Sendung "#BECKMANN".

Alle Artikel

Tim, Karl, Klößchen und Gaby - die Titelhelden von TKKG

Moralisch fragwürdige Kinderhelden

Die TKKG-Folgen unserer Kindheit würden heute einen veritablen Shitstorm verursachen

Helden im Hintergrund

Die besten Sidekicks aller Zeiten

Der Fall Ursula Herrmann erschütterte das beschauliche Eching am Ammersee 1981

Fall Ursula Herrmann

Kind in Kiste vergraben: Verurteilter beteuert in Brief an Gericht seine Unschuld - und verliert erneut

US-Präsident Donald Trump (r.) und sein iranischer Kollege Hassan Ruhani haben sich noch vergangene Woche offen gedroht

Spontaner Einfall oder Strategie?

Wie es zu Trumps überraschender Iran-Annäherung kam

Sharon Kinne wehrt sich nach ihrer Festnahme in Mexiko im September 1964 dagegen, dass ihre Fingerabdrücke genommen werden

Sharon "La Pistolera" Kinne

Die schmächtige Hausfrau, die zur Mörderin wurde - und spurlos aus ihrer Zelle verschwand

Cody Wilson und sein "Liberator", eine Plastikpistole aus dem 3D-Drucker

Trump-Regierung hebt Verbot auf

Waffen aus dem 3D-Drucker: Wie dieser "Krypto-Anarchist" die Welt unsicherer macht

Abgebildet ist ein Autoentsorgungshof in Hamburg Bergedorf. 

Professor schildert Treffen

Milliardäre als Prepper: Wie sich Superreiche auf die Apokalypse vorbereiten

Team-Manager Oliver Bierhoff vor einem Poster von (v.l.n.r.) Timo Werner, Toni Kroos, Mesut Özil, Mats Hummels und Thomas Müller
Meinung

Özils Rücktritt

Das feige Schweigen der Führungsspieler

Mesut Özil spielt nicht mehr für die DFB-Elf
Analyse

Rücktritt vom DFB-Team

Özils Rundumschlag: Wo er sich widerspricht - und wie er mit Ehrlichkeit allen hilft

Links steht der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, rechts Mesut Özil. Gemeinsam halten sie ein "Real Madrid"-Trikot

DFB-Debatte

Mesut Özil und seine vielen Treffen mit Erdogan

Die kroatische Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic tröstet Luca Modric nach dem verlorenen WM-Finale

Kroatiens Präsidentin

Wer ist die Frau, die die Herzen der Fußballwelt eroberte?

Ein russischer Bauarbeiter telefoniert neben einem Rohrstück für die Gas-Pipeline Nord Stream

Nord Stream 2

Sorge ums "deutsche Volk"? Warum Trump so energisch gegen die russische Gas-Pipeline wettert

Mario Mandzukic (Mitte) schoss das entscheidende Tor für Kroatien gegen England im WM-Halbfinale

Halbfinale im Schnellcheck

Alte Hasen schlagen junge Wilde - was das fürs Finale bedeutet

Mesut Özil bei der WM 2018 in Russland
Meinung

Erst Bierhoff, jetzt Grindel

Es ist beschämend, wie der DFB Özil zum Sündenbock macht

CSU-Chef Horst Seehofer (Mitte)
Liveblog

Konflikt in der Union

Einigung im Asylstreit erzielt - Transitzentren an Grenze - Seehofer bleibt Innenminister

Horst Seehofer in der CSU-Zentrale
Liveblog

Konflikt in der Union

Seehofer will letzten Klärungsversuch mit Merkel unternehmen - und ansonsten zurücktreten

Ja, der Schmerz sitzt tief, aber nun ist es Zeit, nach vorn zu schauen
Meinung

Nach Vorrunden-Blamage

Kein WM-Spaß ohne Deutschland? Warum wir das Turnier trotzdem weiter feiern sollten

Seine Zeit als Bundestrainer scheint abgelaufen: Joachim Löw
Meinung

Historische Blamage

Natürlich ist das das Ende der Ära Löw!

Die deutsche Elf beim letzten WM-Gruppenspiel gegen Südkorea

Vorrundenaus

Die Blamage des Weltmeisters – an einem lag es nicht

Marco Reus nach dem 1:0 gegen Schweden
Analyse

Deutschland - Schweden

Eine gute zweite Halbzeit, die Hoffnung macht - mehr aber auch nicht

WM 2018: Deutschland gegen Schweden - Spieler in der EInzelkritik

DFB-Elf in der Einzelkritik

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten - ein Spieler bräuchte eigentlich zwei Noten

Tiefenentspannt lehnt Bundestrainer Joachim Löw an einer Laterne in Sotschi, den Blick in die Weite schweifen lassend

Bundestrainer in Sotschi

Der tiefenentspannte Joachim L. - Was steckt hinter den demonstrativ gelassenen Fotos?

Ein Schiedsrichter bei der Überprüfung einer strittigen Szene der Fußball-WM 2018
Kommentar

Hilfstechnik für den Schiri

Warum der Videobeweis bei der WM so viel besser funktioniert als in der Bundesliga

Cristiano Ronaldo traf beim WM-Auftakt von Portugal und Spanien gleich dreifach

Portugal vs. Spanien

Fünf Gründe, warum dieses Spiel richtig Bock auf die WM gemacht hat

Das könnte sie auch interessieren