HOME

Stern Logo Athen 2004

Olympia-Endspurt: Kanuten schönen Medaillenbilanz

Noch zweimal Gold und einmal Silber: Die deutschen Kanuten haben ihre internationale Vormachtstellung untermauert und der deutschen Olympia-Mannschaft am vorletzten Wettkampftag in Athen nochmals eine Medaillenflut beschert.

Insgesamt gewannen die deutschen Paddel-Asse in den zwölf Finals auf dem See in Schinias vier Mal Gold und drei Mal Silber. Mit jetzt acht Gold- und vier Silbermedaillen rückte Birgit Fischer auf Platz fünf der ewigen olympischen Bestenliste vor.

24 Stunden nach Silber über 1000 m siegte Andreas Dittmer im Canadier-Einer auf der halben Distanz und gewann sein insgesamt drittes Olympia-Gold. Auch Ronald Rauhe und Tim Wieskötter wurden ihrer Favoritenrolle im Kajak-Zweier über 500 m gerecht. Die dreimaligen Weltmeister verwiesen das Boot aus Australien auf Rang zwei.

Birgit Fischer fügte ihrer imposanten Medaillensammlung Silber im Kajak-Zweier hinzu. Mit ihrer Vereinskollegin Carolin Leonhardt musste die 42-Jährige lediglich Olympiasieger Ungarn den Vortritt lassen. Ohne Edelmetall blieben Katrin Wagner (Potsdam) als Vierte und Lutz Altepost (Essen) als Sechster im Kajak-Einer. Christian Gille und Tomasz Wylenzek verpassten als Fünfte im Canadier-Zweier über 500 m ihre zweite Olympia-Medaille in Athen.

Goldener Medaillenendspurt

Mit 14 Mal Gold, 15 Mal Silber und 16 Mal Bronze erhielt sich das deutsche Team einen Tag vor der Schlussfeier die Chance, Japan (15/10/10) durch einen Sieg im Handball-Finale doch noch vom fünften Platz der Medaillenwertung zu verdrängen.

Argentinien holt Fußball-Gold

Argentiniens Fußballer holten für ihr Land den ersten Olympiasieg seit den Sommerspielen 1952 in Helsinki. Im Finale besiegte der Turnier-Favorit Paraguay mit 1:0. Segel-Gold für Österreich holten Roman Hagara/Hans Peter Steinacher im Tornado. Sieger im Mountainbike wurde der Franzose Julien Absalon. Manuel Fumic belegte als bester Deutscher Platz acht.

Erneuter Dopingfall im Gewichtheben

Der ungarische Gewichtheber Ferenc Gyurkovics hat Silber in der Gewichtsklasse bis 105 kg verloren. Nach IOC-Angaben wurde der 24- Jährige positiv auf das Anabolikum Oxandrolon getestet. Auch Hammerwurf-Olympiasieger Adrian Annus droht der Verlust von Gold. Der Ungar wurde für Sonntag zur Anhörung vor die Disziplinarkommission des IOC geladen. Bestätigt wurde der Dopingfall der Ringerin Mabel Fonseca aus Puerto Rico. Die Olympia-Fünfte in der 55 kg-Klasse wurde mit dem anabolen Steroid Stanozolol erwischt.

Heiko Meyer qualifizierte sich als Zehnter des Halbfinals für den olympischen Endkampf im Turmspringen. Tony Adam schied als 18. aus.

Wissenscommunity