HOME

Stern Logo Athen 2004

Vorschau: Lars Riedel will krönenden Abschluss

Zu Beginn der zweiten Olympia-Woche in Athen will sich der 37 Jahre alte fünfmalige Diskus-Weltmeister Lars Riedel heute mit seiner dritten Medaille nach Gold in Atlanta und Silber in Sydney verabschieden.

/bilder/sport-motor/2004/kw36/Mo/Image23.jpg

Auch der deutsche Bahn-Vierer hat sich Bronze zum Ziel gesetzt. Der Jüngste ist schon froh, überhaupt dabei zu sein. Der 16-jährige Fabian Hambüchen turnt im Reck-Finale. Die Fußball-Weltmeisterinnen schließlich kämpfen auf Kreta gegen die USA um den Einzug ins Finale. Insgesamt wird 19 Mal Gold vergeben.

Hitze in Athen lässt nach

Nach dem heißen Wochenende können sich die Olympia- Teilnehmer in Athen am Montag auf angenehme Temperaturen freuen. Die Höchstwerte liegen bei 32 Grad, mäßige Nordwinde der Stärke 4 bis 5 bringen zusätzlich Abkühlung. Dabei wird es den ganzen Tag sonnig bleiben.

Deutsche Medaillenchancen am Montag

LEICHTATHLETIK (6 Entscheidungen): Gold in Atlanta, Silber in Sydney - und jetzt Bronze in Athen? Das wäre ein krönender Abschluss für Lars Riedel. Auch mit 37 Jahren hat es der fünfmalige Diskus- Weltmeister aus Chemnitz noch drauf. Favoriten sind aber andere.

RADSPORT/BAHN (1 Entscheidung): Der deutsche Bahn-Vierer, dem nach dem Nominierungs-Ärger schlechte Prognosen gestellt wurden, hat nach Gold in Sydney diesmal eine Chance auf die Bronzemedaille. Australien und Großbritannien sind wohl kaum zu schlagen.

TURNEN (5 Entscheidungen): Der Einzug des 16-jährigen Fabian Hambüchen in das Reck-Finale ist bereits ein Erfolg. Wenn der «Floh» seine Übung so stabil turnt wie in den Mannschaftskämpfen und im Mehrkampffinale, ist mit Glück eine Spitzenplatzierung drin.

Wissenscommunity