VG-Wort Pixel

O'Neal und Irving Die NBA-Stars, die die Erde offenbar ernsthaft für eine Scheibe halten

Der Basketballer Kyrie Irving (l.) und die NBA-Legende Shaquille O'Neal
Der Basketballer Kyrie Irving (l.) und die NBA-Legende Shaquille O'Neal sind beide offenbar "Flat-Earther"
© Nick Wass/AP, Nicholas Kamm/AFP
Dass die Erde keine Scheibe ist, gehört eigentlich zu den Dingen, von denen man dachte, sie seien geklärt. Offenbar nicht für alle: NBA-Legende Shaquille O'Neal schließt sich anderen US-Basketballern an und behauptet: Die Erde ist flach.

Die Ansicht, dass die Erde eine Scheibe ist, konnten kluge Köpfe schon recht früh widerlegen. Bereits in der Antike gab es mehr oder minder präzise Berechnungen zum Erdumfang. Dennoch hielt sich auch über die Jahrhunderte in gewissen Kreisen überall auf der Welt die These, dass man von der Erde fallen könnte, sollte man mit seinem Bötchen nur weit genug nach außen schippern. Spätestens seit Nikolaus Kopernikus sollte sich das eigentlich längst erledigt haben - könnte man meinen.

Offenbar scheint es nur immer noch nicht bei allen angekommen zu sein. Denn es gibt sie noch: die sogenannten Flat-Earther. Einer davon ist anscheinend Shaquille O'Neal, NBA-Legende und mittlerweile unter die Schauspieler gegangen. In einem Podcast (ca. ab Minute 9) auf das Thema angesprochen sagte der 2,16-Meter-Hüne: "Es ist wahr. Die Erde ist flach. Die Erde ist flach." Und die Begründung liefert er auch gleich mit: "Ich bin von Küste zu Küste gefahren und der Scheiß sieht für mich flach aus. Ich mein ja nur. Ich fahre ständig von Florida nach Kalifornien und für mich ist sie flach. Es geht nicht auf und ab in einem 360-Grad-Winkel." Beweisführung abgeschlossen.

Fake

Erst Kyrie Irving, dann Shaquille O'Neal

Überhaupt zur Sprache kam das Thema, weil wenige Wochen zuvor der noch aktive NBA-Star Kyrie Irving ins selbe Horn geblasen hatte und während eines anderen Podcasts (ca. ab Minute 15) drei Mal behauptet hatte, die Erde sei flach. "Ich glaube, das müssen wir untersuchen. Es ist genau vor unseren Augen. Sie lügen uns an", hatte Irving gesagt. Wer genau "sie" seien und warum wer auch immer uns anlügen sollte, führte er nicht aus.

Nach Irvings Statement hatte sich auch NBA-Spieler Wilson Chandler angeschlossen und auf Twitter zugestimmt, dass die Erde eine Scheibe sei. Sogar NBA-Commissioner Adam Silver griff das Thema beim NBA-All-Star Weekend Ende Februar auf und sah sich gezwungen, Stellung zu nehmen: "Kyrie und ich sind auf das selbe College gegangen. Er hat aber wohl hier und da eine andere Ausfahrt genommen als ich", sagte er lächelnd. Silver relativierte Irvings Aussagen und interpretierte, dieser wolle wohl lediglich provozieren und auf die Fake-News-Debatte im Allgemeinen aufmerksam machen. Den Eindruck macht er zumindest in folgendem Video eher nicht. In den US-Medien werden Irvings Aussagen seitdem immer wieder ernsthaft diskutiert.

Es bleibt natürlich immer noch die Möglichkeit, dass das Ganze ein orchestrierter Witz der NBA-Stars ist - nur dann stellt sich nach wochenlanger Diskussion die Frage: Wann haben sie vor, ihn aufzuklären?

Nachtrag: Ende März gab zumindest Shaquille O'Neal an, seine Kommentare nicht ernst gemeint zu haben. "Ich hab nur Spaß gemacht, Ihr Idioten", sagte er in einem anderen Podcast, wie die "Washington Post" berichtet.

fin

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker