America's Cup Ernüchternde Zwischenbilanz


Das deutsche Team hat bei den Vorregatten zum America’s Cup in Valencia weitere bittere Niederlagen kassieren müssen. "Es war frustrierend", sagte der dänische Skipper Jesper Bank nach den letzten Testfahrten am Dienstag.

Zunächst verlor die alte "GER 72" gegen ihre Trainingspartnerin "+39 Challenge" aus Italien. Anschließend gab es auch in der letzten Wettfahrt gegen die ebenfalls unter italienischer Flagge startende "Latino-Strolche" von Mascalzone Latino nichts zu holen.

Mit dem riesigen Spinnakertuch platzten im elften Duell der fünftägigen Serie symbolisch auch die letzten Hoffnungen auf einen Befreiungsschlag. Die erste deutsche Kampagne in der 155-jährigen America’s Cup-Geschichte belegte am Ende nur Platz elf. Zwölf Teams waren am Start. Die Testregatten gewann Larry Ellisons Team Oracle BMW Racing (USA) mit neun Siegen punktgleich vor der italienischen Luna Rossa, Team New Zealand und dem Schweizer Cup-Verteidiger Alinghi. Das südafrikanische Team Shosholoza des Hamburgers Tim Kröger belegte Platz acht.

Wiedergutmachung beim Fleetrace

Das miserable Ergebnis bei diesem Louis Vuitton Act 10 lastet schwer auf dem deutschen Team. "Am zweiten Tag war ich so frustriert, dass ich das Steuer am liebsten aus den Händen gegeben hätte", sagte Doppel-Olympiasieger Bank, der mit dem mangelnden Geschwindigkeits-Potenzial der alten "GER 72" haderte. Das ehemalige italienische Cup-Boot hat in seiner vierjährigen Dienstzeit niemals ein offizielles Cup-Rennen gewonnen. Technik-Chef Eberhard Magg hofft, "dass unser neues Boot dort sein wird, wo die Musik spielt".

Wiedergutmachung könnte die deutsche Mannschaft im bevorstehenden Louis Vuitton Act 11 leisten. Die dreitägige Fleetrace-Serie wird zwar nicht in den für den America’s Cup typischen Duellen ausgetragen, gilt jedoch unter Seglern und Fans trotzdem als spannendes und sportlich hochrangiges Ereignis. Die spektakulären Flottenrennen, bei denen alle zwölf 24 Meter langen Hightech-Yachten gleichzeitig an den Start gehen, beginnen am 19. Mai.

DPA/kbe


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker