VG-Wort Pixel

Ungeimpfter Tennisstar Seine Familie singt, Fans tanzen: Posse um Djokovic-Visum geht in die nächste Runde

Sehen Sie im Video: Australian Open – seine Familie singt, Fans tanzen und Djokovic trainiert wieder.




Serbisch-patriotische Klänge in Belgrad am Montag. Eine spontan einberufene Pressekonferenz war gerade zu Ende gegangen. Der Gesang war wohl Ausdruck der Freude der Familie Djokovic: Denn ihr Sohn, der Tennisprofi Novak Djokovic darf nach Australien einreisen, so die Entscheidung eines Richters zuvor. Damit konnte der Spieler dann auch das Hotel verlassen, in dem er untergebracht worden war. In Melbourne zeigte sich der 34-Jährige im Anschluss beim Training auf einem Tennisplatz. Wegen der strengen Corona-Auflagen für Einreisende hatte Novak Djokovic Probleme bekommen, denn er hatte keinen Impfnachweis, dafür jedoch einen Beleg, erst kürzlich von einer Infektion genesen zu sein. Nun hat das Gericht geklärt, dass das Visum erteil werden musste. Allerdings hat die australische Regierung noch die Möglichkeit ein Veto gegen das Visum einzulegen. Eine Entscheidung dazu wird für Mittwoch erwartet. In Melbourne finden die Australian Open statt. Das Tennis-Turnier hat Djokovic in den vergangenen drei Jahren gewonnen.
Mehr
Es mutete schon etwas bizarr an, als die Familie Djokovic auf einer spontan einberufenen Pressekonferenz zu serbisch-patriotischen Klängen anstimmte. Der 34-jährige Novak Djokovic bereitet sich indes wieder auf einem Tennisplatz auf die Australian Open vor.

Mehr zum Thema

Newsticker