HOME

NBA - Bei Dallas-Sieg: Nowitzki stellt Fabelrekord auf - niemand war so vielseitig

"Das ist ziemlich unglaublich", sagt Dirk Nowitzki - und meint damit sich selbst. Der deutsche NBA-Star hat einen Fabelrekord aufgestellt. Niemand vor ihm war so vielseitig.

Dirk Nowitzki setzt in seiner Karriere beim Sieg über die Spurs einen weiteren Meilenstein.

Dirk Nowitzki setzt in seiner Karriere beim Sieg über die Spurs einen weiteren Meilenstein.

Einen Tag nach der Geburt seines Sohnes Max hat Dirk Nowitzki beim 101:94 der Dallas Mavericks gegen die San Antonio Spurs geglänzt und eine weitere NBA-Bestmarke erreicht. Der deutsche Basketballstar erzielte im Texas-Derby 15 Punkte und 13 Rebounds und sorgte für eine Premiere.

Nowitzki ist der erste Spieler, der in seiner NBA-Karriere mehr als 25.000 Punkte, 10.000 Rebounds, 1000 Blocks und 1000 Drei-Punkte-Würfe verbuchte. "Das ist ziemlich unglaublich", sagte der 36-Jährige "espn.com" und berichtete, dass Mutter und Kind wohlauf seien.

"Bin kein großer Rebounder"

10.000 Rebounds hatten in der NBA-Historie zuvor erst 36 Spieler geschafft. Nowitzki erzielte in anderthalb Jahrzehnten für die Dallas Mavericks 27.960 Punkte, 10.004 Rebounds, 1123 Blocks und 1564 Drei-Punkte-Würfe- "Ich würde immer noch nicht sagen, dass ich ein großer Rebounder bin, aber ich kann meine Größe besser nutzen", sagte Nowitzki gewohnt bescheiden.

In der Western Conference liegt Dallas nach dem zweiten Sieg im dritten Aufeinandertreffen mit den Spurs auf Platz sieben und nur noch knapp hinter San Antonio, das den Rivalen bereits in der Nacht auf Samstag zum Rückspiel empfängt. Bester Werfer der Mavericks war Monta Ellis mit 38 Punkten, der Topscorer hatte im Spiel gegen Phoenix (11) noch geschwächelt und einige Kritik einstecken müssen. Für San Antonio traf Kawhi Leonard (19) am besten. Die Spurs schonten ihre Stars nicht, aber Tim Duncan und Tony Parker kamen zusammen nur auf 14 Punkte.

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(