HOME

Eishockey: Köln gewinnt 4 -3 gegen die Adler

Bei ihrem 4:3-Sieg gegen Mannheim waren die Kölner Haie erstmals in dieser Saison gegen die Adler erfolgreich und verbessern sich auf Platz 7. Die Adler dagegen verpassten den Sprung auf Platz 2.

Die Adler aus Mannheim haben in der DEL den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. In Köln setzte es die erste Saisonniederlage gegen die Haie, die immer zum richtigen Zeitpunkt zuschlugen.

Vor 13.795 Zuschauern in der für ein Dienstag-Spiel überaus gut besetzen Lanxess-Arena in Köln erwischten die Haie zunächst den besseren Start. Für das erste Tor in dieser Saison gegen Mannheim sorgte Rückkehr Johan Akerman, der die Haie nach elf Minuten in Überzahl in Führung schoss. Mannheim war zwar im ersten Drittel die etwas aktivere Mannschaft, doch die Haie blieben effizienter.

Nach einem Break in der 15. Minute konnte Köln auf 2:0 erhöhen, Matt Pettinger musste die Scheibe nach Zuspiel von Jason Jaspers nur noch entscheidend abfälschen. Doch bereits in der Minute darauf waren die Gäste wieder dran: Yanick Lehoux, dessen erster Treffer kurz vor dem Kölner 1:0 wegen eines Fouls von Marcus Kink nicht gegeben worden war, traf erneut. Und diesmal wurde der Treffer gegeben.

Erster Erfolg nach 0:7-Toren

Als John Tripp (22.) zu Beginn des zweiten Drittels auf 3:1 erhöhen konnte, war der alte Tor-Abstand wiederhergestellt. Mittels zweier Abstauber von Adam Mitchell (31.) in Überzahl und Lehoux (38.) kam Mannheim jedoch zurück in die Partie.

Der entscheidende Treffer fiel kurz nach Beginn des letzten Spielabschnitts. Greg Claaßen  (42.) konnte alleine auf den Kasten von Freddy Brathwaite zulaufen, der in dieser Situation von der Defense alleine gelassen worden, und so lang nachstochern, bis die Haie wieder in Führung lagen. Eine Führung, die sie auch in der Schlussphase, als Mannheim den Goalie vom Eis nahm, nicht mehr abgaben. Für die Haie, die die ersten beiden Spiele gegen Mannheim 0:3 und 0:4 verloren hatten, war es der erste Erfolg gegen die Kurpfälzer in dieser Saison.

Am Freitag empfangen die Adler die Tigers aus Straubing zum Spitzenspiel des 40. Spieltages. Die Haie müssen dann zu den Panthern nach Augsburg.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(