VG-Wort Pixel

Méribel Niederländische Mountainbikerin Kalvenhaar stirbt nach Sturz


Nach einem Sturz im französischen Méribel stirbt die niederländische Mountenbikerin Annefleur Kalvenhaar an ihren Verletzungen. Kalvenhaar fuhr seit dieser Saison beim deutschen Focus-Team.

Die niederländische Mountainbikerin Annefleur Kalvenhaar ist tödlich verunglückt. Die 20-Jährige erlag am Samstagmorgen nach einem Sturz auf der Weltcup-Strecke im französischen Méribel ihren Verletzungen. Das teilte der Radsportweltverband UCI mit. Die Fahrerin des deutschen Focus-Teams war am Freitagvormittag im Zeitfahren auf einer Holzbrücke gestürzt.

Kalvenhaar war mit dem Helikopter ins Krankenhaus von Grenoble geflogen worden, in dem auch der frühere Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher nach seinem Ski-Unfall lange behandelt worden war. Dort konnten ihr die Ärzte nicht mehr helfen. Es ist der erste tödliche Vorfall in der Geschichte des Mountainbike-Weltcups.

"Ich bin bestürzt zu hören, dass die Radsport-Familie ein Mitglied in einem so jungen Alter verloren hat", sagte UCI-Präsident Brian Cookson in einer Mitteilung: "Unsere tiefste Anteilnahme gilt ihrer Familie und ihren Freunden."

Kalvenhaar fuhr seit dieser Saison beim Focus-Team aus Unterjoch im Allgäu. 2013 war sie niederländische Vize-Meisterin auf dem Mountainbike geworden.

and/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker