VG-Wort Pixel

NBA Der unfassbare Rekord von Stephen Curry und Golden State


Mehr Siege hat noch keine Mannschaft in der NBA in einer Saison geschafft: Die Golden State Warriors knacken den Rekord der Chicago Bulls. Vor allem ein Mann sticht heraus und legt einen persönlichen Rekord oben drauf.

Die Golden State Warriors haben den historischen NBA-Siegrekord der Chicago Bulls und Basketball-Legende Michael Jordan verbessert. Der Meister der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gewann am Mittwoch (Ortszeit) zum Abschluss der Hauptrunde mit 125:104 gegen die Memphis Grizzlies und feierte damit den 73. Sieg im 82. Spiel. Chicago hatte mit Jordan 1995/96 eine zuvor unerreichte Bilanz von 72:10-Erfolgen aufgestellt. 

Im letzten Spiel vor den Playoffs zeigte Warriors-Superstar Stephen Curry erneut eine Gala-Vorstellung. Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison erzielte 46 Punkte und versenkte zehn Dreipunktewürfe. Damit traf Curry in dieser Spielzeit 402 Versuche aus der Distanz - kein anderer Profi der NBA-Geschichte hat bislang auch nur die Marke von 300 erfolgreichen Dreiern geschafft. "Die Jagd auf den Rekord hat unseren Fokus aufrechterhalten. Wir waren schon im Playoff-Modus", sagte Curry. "Die letzten zwei Wochen waren physisch sehr anstrengend."

Die Warriors treffen in der ersten Runde der am Samstag beginnenden Playoffs auf die Houston Rockets und sind der Topfavorit auf die Meisterschaft. Am letzten Spieltag feierte zudem Superstar Kobe Bryant seinen Abschied. Die Los Angeles Lakers haben sich nicht für die Playoffs qualifiziert. 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker