NBA Bittere Nowitzki-Pleite in LA


Die Dallas Mavericks können bei den Los Angeles Lakers einfach nicht gewinnen. Das Team des deutschen Superstars Dirk Nowitzki verlor auch diesmal glatt, obwohl es zwischenzeitlich ganz gut ausgesehen hatte. Unterdessen sorgt eine Rekordstrafe für einen Spieler für Aufsehen.

Die Los Angeles Lakers waren für die Dallas Mavericks und den deutschen Basketball-Star Dirk Nowitzki erneut eine Nummer zu groß. Nach zuvor fünf Siegen in Folge kassierten die Texaner in LA eine 107:114-Niederlage und weisen in der nordamerikanischen Profiliga NBA nunmehr eine Saison-Bilanz von 7:8 auf.

Die Lakers feierten nicht nur den sechsten Erfolg in Serie, sondern sind mit einer Bilanz von 13:1 auch bestes NBA-Team. Nowitzki machte 19 Punkte und holte sich 12 Rebounds, bester Dallas-Werfer war Jason Terry, der von der Bank aus auf 29 Zähler kam.

Schon das erste Spiel gegen Los Angeles in eigener Halle am 11. November hatten die Mavericks verloren. Vor 18.997 Zuschauern im Staples Center, wo Dallas 32 der letzten 35 Spiele verlor, sah es lange Zeit aber nach einem Erfolg für die Gäste aus, die im dritten Viertel mit bis zu zwölf Punkten in Front lagen.

Doch in der Schlussphase trumpfte einmal mehr Kobe Bryant mit entscheidenden Körben groß auf. Der Guard machte 35 Punkte. Mit den 13 Siegen in den ersten 14 Spielen stellten die Lakers zudem den Klubrekord ein.

Unterdessen wurde Stephon Marbury von seinem Klub New York Knicks mit einer saftigen Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 300.000 Euro belegt. Der Guard hatte sich geweigert, im Spiel gegen die Detroit Pistons unter der Woche aufzulaufen. Dafür behielten die Knickerbockers 150.000 seines geschätzten Jahreseinkommens von umgerechnet 16,5 Millionen Euro ein.

Zudem sperrten sie Marbury aus disziplinarischen Gründen für das Spiel gegen die Golden State Warriors am Samstag. Auch dafür wird Gehalt in Höhe von 150.000 Euro gestrichen. Marbury führt einen Monate anhaltenden Streit mit Knicks-Coach Mike d´Antoni.

SID SID

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker