HOME

NBA: Dallas startet mit Heimvorteil in die Playoffs

Mit einem Heimsieg gegen die San Antonio Spurs beenden Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks die reguläre NBA-Saison auf dem zweiten Platz. Am Sonntag beginnen die Playoffs für die "Mavs" mit einem erneuten Texas-Duell gegen die Spurs.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben die reguläre Saison der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf dem zweiten Platz der Western Conference beendet und sich den Heimvorteil für die ersten beiden Playoff-Runden gesichert. Mit einem 96:89-Heimerfolg gegen die San Antonio Spurs verteidigte das Team um den deutschen Superstar Rang zwei hinter des Los Angeles Lakers - und trifft nun in der ersten Runde erneut auf die siebtplatzierten Spurs.

Seit 2005 stehen sich die beiden Teams zum dritten Mal im Texas-Duell in den Playoffs gegenüber. Die letzten beiden Male behielten die "Mavs" die Oberhand, zuletzt im vergangenen Jahr, als es ebenfalls in Runde eins zum Duell kam. Das erste Wiedersehen in der "Best of seven"-Serie findet am Sonntag statt.

Beim 55. Saisonsieg (bei 27 Niederlagen) erzielte "Dirkules" gegen die Spurs, bei denen die Top-Spieler Tim Duncan und Manu Ginobili geschont wurden, 19 Punkte, bester Dallas-Scorer war Caron Butler mit 20 Zählern.

Ein halbwegs versöhnlicher Abschluss gelang Nowitzkis Nationalmannschaftskollege Chris Kaman. Im abschließenden Stadt-Duell seiner Los Angeles Clippers gegen die Lakers gelang den Clippers ein 107:91-Erfolg, bei dem Kaman 22 Punkte verbuchte. Mit 29 Siegen und 53 Niederlagen schließen die Clippers die Saison als Zwölfter im Westen weit unterhalb der Playoff-Plätze ab.

Youngster wird Top-Scorer

Im Osten retteten sich die Chicago Bulls mit einem 98:89-Sieg bei den Charlotte Bobcats als Achter in die Playoffs. Dort treffen sie nun auf die Cleveland Cavaliers, das mit 61 Siegen (bei 21 Niederlagen) beste NBA-Team der regulären Saison. Damit genießen die "Cavs" Heimvorteil bis zum Finale.

Cleveland schonte in den letzten vier Saisonspielen Superstar LeBron James. Dadurch musste der wertvollste Spieler ("MVP") der vergangenen Saison den Titel des besten Scorers der Saison einem Youngster überlassen: Der erst 21 Jahre alte Kevin Durant von Oklahoma City lag mit durchschnittlich 30,1 Punkten um 0,4 Zähler vorne und schrieb damit als jüngster Saison-Topscorer NBA-Geschichte. Vor 62 Jahren hatte Max Zaslofsky bei den Chicago Stags diesen Titel im Alter von 22 Jahren gewonnen.

Die Paarungen in der ersten Playoff-Runde (Modus "Best of seven"): Eastern Conference: Cleveland Cavaliers (Nr. 1) - Chicago Bulls (Nr. 8), Orlando Magic (Nr. 2) - Charlotte Bobcats (Nr. 7), Atlanta Hawks (Nr. 3) - Milwaukee Bucks (Nr. 6), Boston Celtics (Nr. 4) - Miami Heat (Nr. 5) Western Conference: Los Angeles Lakers (Nr. 1) - Oklahoma City Thunder (Nr. 8), Dallas Mavericks (Nr. 2) - San Antonio Spurs (Nr. 7), Phoenix Suns (Nr. 3) - Portland Trail Blazers (Nr. 6), Denver Nuggets (Nr. 4) - Utah Jazz (Nr. 5)

SID / SID

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(