VG-Wort Pixel

NHL Blackhawks schlagen die Islanders nach dem Penaltyschießen


Jonathan Toews erzielte ein Tor, gab eine Vorlage und war letztlich der entscheidende Schütze im Penaltyschießen, doch zum Matchwinner wurde er erst durch einen Pfostenschuss in letzter Sekunde.

Die Chicago Blackhawks haben vor 21.463 Zuschauern im United Center in Chicago die New York Islanders mit 5:4 nach Penaltyschießen geschlagen. Matchwinner war Jonathan Toews. Der Kapitän der Blackhawks hatte schon in der regulären Spielzeit zum 3:2 getroffen, doch New York gelang das letzte Tor zum Ausgleich im dritten Drittel durch Nino Niederreiter. Schließlich erzielte Toews den einzigen Treffer im Penaltyschießen und brachte den Blackhawks den Sieg.

"Es ist immer das Gleiche“, sagte Toews anschließend laut espn.com. "Wir machen immer wieder Fehler, aber wir finden auch immer wieder einen Weg, das Spiel doch noch zu gewinnen.“ Dabei hatten die Blackhawks Glück, dass die Islanders ihre Überlegenheit im letzten Drittel nicht stärker nutzen konnten. Zwar konnte New York durch P.A. Parenteau im letzten Drittel früh den Ausgleich erzielen, doch Patrick Sharp traf für die Blackhawks zum 4:3. Rookie Nino Niederreiter erzielte dann schließlich den Ausgleich für Islanders.

Der Pfosten rettet den Helden

Doch im Shootout wurde Jonathan Toews enggültig zum Mann des Tages. Der Kapitän der Blackhawks hatte schon das 4:3 von Patrick Sharp vorbereitet und das 3:2 selbst erzielt. Letztlich traf er als einziger Spieler im Penaltyschießen und holte sich ein Extralob von Chicago-Coach Joel Quenneville ab. "Er hat mit hoher Geschwindigkeit gespielt, hatte oft den Puck und war eine treibende Kraft in unserem Spiel“, resümierte Quenneville. "Er wird immer besser, je länger die Saison läuft.“

Zu diesen Lobeshymnen wäre es vielleicht nicht gekommen, hätte Matt Moulson, der finale Schütze im Penaltyschießen für die Islanders, nicht den Pfosten getroffen. Islanders-Coach Jack Capuano war dennoch nicht gänzlich unzufrieden mit der Leistung seines Teams. "Ich glaube, es war eines unserer besseren Spiele.“ Die Chicago Blackhawks bleiben durch den Sieg an der Spitze der Central Division, punktgleich mit den Detroit Red Wings, die 4:1 gegen Buffalo Sabres gewinnen konnten.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker