HOME

Olympische Spiele in London: Ticket-Marathon für Olympia 2012 gestartet

Der Ticketverkauf für die Olympischen Spiele 2012 in London hat begonnen. Ein langwährender Prozess, denn sechs Wochen lang können die Karten vorgemerkt werden. Erst am 24. Juni werden rund 6,6 Millionen Tickets vergeben. Wer die Eröffnungszeremonie sehen will, muss dafür sehr viel Geld hinblättern.

Der Ticketverkauf für die Olympischen Spiele 2012 in London hat begonnen. Wer sich den Eintritt für einen der Wettkämpfe sichern will, muss sich allerdings eher auf einen Marathon als einen Sprint einstellen, kündigten die Organisatoren am Dienstag 499 Tage vor dem Start der Spiele in London an. Denn das Verfahren zieht sich über mehrere Wochen: Zunächst kann man sich sechs Wochen lang für Tickets eintragen. Erst am 24. Juni wird bekanntgegeben, wer Karten bekommt. Ähnlich wie bei Internet-Auktionen ist man verpflichtet, das Ticket zu zahlen, wenn man sich vormerken lassen hat.

Die Methode soll verhindern, dass es zum Zusammensturz des Ticket-Verkaufssystems kommt, sagte Organisationschef Sebastian Coe. Es gebe keinen Grund, gleich am ersten Tag den Run auf die Karten zu beginnen, denn die Chancen darauf seien dieselben wie an jedem anderen in den kommenden sechs Wochen. Schon vor dem Verkaufsstart haben auf der Internetseite rund zwei Millionen Menschen Interesse an Karten bekundet, hieß es.

Die 6,6 Millionen zum Verkauf stehenden Tickets reichen preislich von rund 23 Euro bis hin zu fast 2400 Euro für die Eröffnungszeremonie. Für Kinder, Senioren und einige andere Gruppen gibt es Ermäßigungen. Die Frist zum Eintragen für Eintrittskarten endet am 26. April. Insgesamt gibt es 8,8 Millionen Karten, doch 1,2 Millionen sind bereits für verschiedene Regierungsorganisationen, Sponsoren und Sportler reserviert.

jas/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity