HOME

Tennis: Dubai - Murray schlägt Djokovic

Mit einem so deutlichen Sieg hätte Andy Murray sicher nicht gerechnet. Nach gerade einmal 82 Minuten hatte er Novak Djokovic mit 6:2, 7:5 in seine Schranken gewiesen und sich eindrucksvoll für die Niederlage bei den Australian Open revanchiert.

Diese Worte hatte man aus dem Mund von Novak Djokovic schon lange nicht mehr gehört. "Andy hat ein super Match gespielt, er war der bessere Spieler heute", musste die Nummer eins der Tennisweltrangliste anerkennen, nachdem er im Halbfinale des ATP Turniers von Dubai mit 2:6, 5:7 gegen Andy Murray eindeutig den Kürzeren gezogen hatte.

Murray war damit die Revanche für die knappe Halbfinalniederlage nach fünf hart umkämpften Sätzen bei den Australian Open gegen Djokovic eindrucksvoll gelungen. "Ich hatte schon viele harte Niederlagen in meiner Karriere erlitten", bilanzierte ein erleichterter Murray. "Danach zurückzukommen war nicht immer so leicht. Daher ist das schon wirklich großartig für mich, dass ich so einen Sieg heute einfahren konnte."

Zwar gelang Murray dieser in Anführungsstrichen nur bei einem ATP 500er Event, aber seiner Leistung tat dies keinen Abbruch. Denn wann war es zuletzt einem Spieler gelungen, Djokovic in zwei Sätzen und nur 82 Minuten in seine Schranken zu weisen?

Murray zieht im ersten Satz davon

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der beide Spieler ihre Aufschlagspiele hatten gewinnen können, wackelte der zuvor so souveräne Djokovic. Ihm unterliefen während der ganzen Partie zu viele Unforced Errors, unter anderem ermöglichte er Murray mit einer zu lang geschlagenen Vorhand das erste Break zur 4:2-Führung.

Beim über weite Strecken der Partie sehr souveränen Service des Schotten stand Djokovic zwar kurz vor dem Rebreak, Murray wehrte aber beide Breakchancen ab, holte sich sein Aufschlagspiel, breakte dann erneut und schloss nach 30 Minuten eine lange Rally mit dem Satzgewinn ab.

Djokovic kommt zurück, Murray macht den Sack zu

Djokovic hatte auch im zweiten Satz Mühe in die Partie zu finden, Murray ging schnell mit 3:0 in Führung und konnte seinen Vorsprung sogar auf 5:2 ausbauen. Djokovic hielt jedoch sein Service, breakte Murray kurz darauf und brachte dann erneut sein Service durch.

Ein Doppelfehler des nun sehr nervösen Murray ließ ihn sogar zum 5:5 ausgleichen. Doch Murray riss sich wieder zusammen, holte sich das Match und brachte Djokovic die erste Niederlage in diesem Jahr und die erste in Dubai nach drei Titelgewinnen in den vorhergegangenen Jahren. Während Murray nun auf seinen zweiten Turniersieg in dieser Saison hofft, präpariert sich Djokovic schon für die anstehenden Events in Indian Wells und Miami.

sportal.de / sportal
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity