HOME

Dramatische Szenen in Miami: Ganzkörperkrampf - Tennisspieler bricht auf dem Platz zusammen

Nachwuchstalent Nicola Kuhn stand gerade gegen Mischa Zverev beim Masters-Tennisturnier in Miami auf dem Platz, als ihn ein Ganzkörperkrampf ereilte. Der 19-Jährige brach zusammen und lag wie gelähmt auf dem Boden.

Ein Betreuer hält den Kopf von Nicola Kuhn, der mit einem Ganzkörperkrampf am Boden liegt. Kurze Zeit später kann er wieder aufstehen, gibt aber die Partie auf 

Ein Betreuer hält den Kopf von Nicola Kuhn, der mit einem Ganzkörperkrampf am Boden liegt. Kurze Zeit später kann er wieder aufstehen, gibt aber die Partie auf 

Getty Images

Offenbar war es einfach zu viel für den 19-Jährigen: Der junge Tennisspieler Nicola Kuhn ist beim Tennisturnier in Miami im Spiel gegen Mischa Zverev mit einem Ganzkörperkrampf zusammengebrochen und musste in der Folge aufgeben. Die dramatische Szene spielte sich im dritten Satz beim Stand von 2:2 ab. Mitten in einem Ballwechsel brach Kuhn plötzlich zusammen und lag krampfend und sich vor Schmerzen windend auf dem Boden. Schließlich eilten ein Balljunge und ein Betreuer herbei und leisteten Hilfe. Kontrahent Mischa Zverev brachte ihm eine Flasche Wasser. Sie konnten ihm wieder auf die Beine helfen - und Kuhn humpelte vom Platz.

Zuvor hatte Kuhn acht Matchbälle vergeben

Dabei wäre das Match für den Nachwuchsspieler, der für Spanien antritt, fast gut ausgegangen. Acht Matchbälle hatte Kuhn zuvor am Ende des zweiten Satzes vergeben - dann ging ihm die Puste aus. Und das Ganze passierte ihm auch noch an seinem Geburtstag.

Mittlerweile geht es ihm wieder besser. Am Tag nach dem Match schrieb er auf Twitter: "Ich habe alles auf dem Court gelassen. Mein Geburtstag verlief nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, aber ich bin dankbar für all die Unterstützung."

Tennisspielerin Serena Williams macht in einem Werbespot anderen Frauen Mut, sich nicht einreden zu lassen, sie könnten ihre Ziele nicht erreichen.
tis
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity