US Open Federer marschiert ins Halbfinale


Titelverteidiger Roger Federer und der serbische Vorjahresfinalist Novak Djokovic bestreiten am Samstag das zweite Halbfinale bei den US Open. Djokovic schaltete am Donnerstag in New York Lokalmatador Andy Roddick. Zuvor machte Roger Federer mit einem Außenseiter kurzen Prozess.

Federer hatte Djokovic vor einem Jahr den Titel in Flushing Meadows verwehrt, verlor im Januar dieses Jahres gegen den Australian-Open-Sieger aber im Halbfinale von Melbourne. Im anderen Semifinale stehen sich der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal aus Spanien und der Schotte Andy Murray gegenüber.

Federer mit Rekordserie

Djokovic hatte im letzten Viertelfinale gegen Roddick zwei Sätze lang oft wenig Mühe, den starken Aufschlag des Amerikaners zurückzubringen, und war von der Grundlinie klar überlegen. Dann servierte Roddick besser und nutzte kleine Schwächephasen des Weltranglisten-Dritten. Im vierten Satz verspielte die einstige Nummer eins allerdings eine 5:3-Führung und wurde dafür bestraft.

Zuvor tat sich auch Federer schwer gegen Muller, obwohl der Linkshänder inklusive der Qualifikation bereits sein achtes Match in New York bestritt. Der 130. der Weltrangliste wehrte im ersten Durchgang zunächst sechs Satzbälle ab. Nach Federers einzigem Break im zweiten Satz lag der Favorit im zweiten Tiebreak schon 1:4 hinten, setzte sich aber noch durch und bezwang Muller im dritten Vergleich zum dritten Mal. Federer steht damit beim 18. Grand-Slam-Turnier in Folge unter den letzten Vier.

DPA/kbe


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker