HOME

Wrestlemania in den USA: Männer, Muckis, Machtkämpfe

In den USA steigt die Wrestlemania 31 - sozusagen der Superbowl des Wrestling. Es geht um aufgepumpte Männerkörper und Testosteron. Und um das Titelmatch zwischen Brock Lesnar und Roman Reigns.

Wrestlemania: Geballte Ladung Testosteron im Wettkampf

Wrestlemania: Geballte Ladung Testosteron im Wettkampf

Kein Land ist so sportbegeistert wie die USA. Das spürt man auch jetzt wieder, in der Vorbereitung auf die Wrestlemania. Es ist der "Superbowl des Wrestlings": Bei dieser wichtigsten Wrestling-Veranstaltung der Welt treten die größten Stars der Szene gegeneinander an.

Der Undertaker, Sting, Triple H, das sind Namen, die Wrestling-Fans ein nervöses Kribbeln bescheren. In Deutschland ist das Fieber kaum zu spüren; die Shows laufen hierzulande ausschließlich auf Spartensendern wie ProSieben Maxx und Tele 5.

Megaevent mit vielen großen Namen

Doch in den USA brodelt es bereits in den Stunden vor den Kämpfen. Dort verfolgt ein Millionenpublikum, wie sich halbnackte Muskelmänner gegenseitig durch den Ring schleudern. Wrestling zählt zu den beliebtesten Sportarten in den USA und "Wrestlemania" ist genau das, was der Name verspricht: ein Megaevent. Am Sonntagabend findet die Show in Santa Clara im US-Bundesstaat Kalifornien statt.

Neben dem Titelmatch des Wrestling-Marktführers WWE zwischen Brock Lesnar und Royal Rumble-Sieger Roman Reigns stehen bei dem großen Wrestling-Event noch das Aufeinandertreffen von Triple H und Sting, der Ikone des World Championship Wrestling (WCW), im Fokus. Außerdem steht das Comeback des Undertakers an; er kämpft gegen Bray Wyatt.

jen

Wissenscommunity