HOME
Krise in Venezuela

Krise in Caracas

Neuen Vermittlungsanlauf im Machtkampf in Venezuela

Der Machtkampf in Venezuela ist nicht entschieden, Präsident Nicolas Maduro und der selbst ernannte Interimspräsident Guaidó stehen sich unversöhnlich gegenüber. Nun gibt es einen neuen Vermittlungsversuch.

Neuer Vermittlungsanlauf im Machtkampf in Venezuela

Machtkampf in NRW-AfD eskaliert

Helmut Seifen

Landesparteitag in Warburg

Machtkampf in NRW-AfD eskaliert - Führung zerfällt

Video

Militär und Opposition im Sudan einigen sich auf Übergangszeit

Machtkampf in Venezuela - UN-Kommissarin fordert Kompromisse

Der Machtkampf um die EU-Spitzenposten hat begonnen – und Weber muss bangen

Erster EU-Gipfel nach Wahl

Der Machtkampf um die EU-Spitze hat begonnen – und Angela Merkels Mann Weber muss bangen

Sebastian Kurz vor der Hofburg in Wien

Vor Misstrauensvotum

Machtkampf in Österreich: Diese Bedingungen stellt die SPÖ an Kanzler Kurz

Video

Maduro will vorgezogene Neuwahlen

Guaidó und Zambrano (links)

Venezolanischer Geheimdienst nimmt Guaidó-Vertrauten fest

Venezuela, Caracas: Demonstranten attackieren Militärfahrzeuge

Machtkampf in Venezuela

Straßenschlachten in Caracas: Guaidó versucht, Maduro die Macht zu entreißen

Oppositionsführer Juan Guaidó

Guaidó reklamiert Unterstützung von Teilen der Armee in Venezuela für sich

Guaidó vor Anhängern in Caracas

Tausende Oppositionsanhänger demonstrieren in Venezuela gegen Maduro

in Venezuela herrscht ein Machtkampt zwischen Guaidó (l.) und Maduro

Weiterer Armeeoffizier stellt sich gegen Venezuelas Präsidenten Maduro

Juan Guaidó

Guaidó erhält Rückenwind aus Europa im venezolanischen Machtkampf

Screenshot der Videobotschaft von General Yánez

Luftwaffengeneral in Venezuela läuft ins Guaidó-Lager über

Polizei in Caracas während Protest gegen Maduro

Europaparlament erkennt Guaidó als Venezuelas Übergangspräsidenten an

"Maduro, illegitimer Diktator, verschwinde", steht auf einem Plakat eines Demonstranten

Machtkampf im Krisenstaat

Venezuelas Präsident Maduro offenbar zu Gesprächen mit Opposition bereit

Präsident Nicolás Maduro (M.) am Dienstag in Maracay

RIA Nowosti: Maduro spricht sich für Neuwahlen aus

Juan Guaidó

USA verhängen Sanktionen gegen Venezuelas Ölkonzern PDVSA

UN-Sicherheitsrat in New York

Weltgemeinschaft findet keine gemeinsame Linie zu Venezuela

US-Außenminister Pompeo im Dezember im UN-Sicherheitsrat

UN-Sicherheitsrat berät über Machtkampf in Venezuela

Venezuela - Juan Guaidó erklärt sich selbst über Übergangspräsidenten
Fragen und Antworten

Machtkampf in Caracas

Juan Guaidó: Wer ist der Mann, der die Macht in Venezuela an sich reißt, und wer stützt ihn?

Anti-Maduro-Proteste in Caracas

Machtkampf in Venezuela voll entbrannt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(