PHARMA Schering bestätigt Umsatz- und Gewinnprognose für 2002


Der Berliner Pharmakonzern Schering hat bestätigt, dass der Umsatz bei gleich bleibenden Wechselkursen im laufenden Geschäftsjahr knapp im zweistelligen Prozentbereich ansteigen soll.

»Auch der operative Gewinn soll für dieses Jahr um eine niedrige zweistellige Prozentzahl wachsen«, teilte ein Unternehmenssprecher mit. »Der weitere Effekt eines steigenden Euro und fallenden Dollar auf den Umsatz für das Gesamtjahr bleibt abzuwarten«, sagte der Sprecher. Am 26. Juli wird Schering über die Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres berichten.

Im ersten Quartal war der Überschuss um 12 Prozent auf 141 Millionen Euro gestiegen. Das Betriebsergebnis kletterte um 11 Prozent auf 213 Millionen Euro. Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum um 7 Prozent auf 1,242 Milliarden Euro. Für ihren Hauptumsatzträger, das Multiple-Sklerose-Medikament, Betaferon/Betaseron, bestätigten das Unternehmen die bisherige Wachstumsprognose für 2002 von 12 bis 15 Prozent. Im ersten Quartal stieg der Absatz um 15 Prozent auf 184 Millionen Euro.

Chart...


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker