HOME

Wohnzimmer im Check: Viele Bilder und kurze Vorhänge: Die zehn schlimmsten Einrichtungsfehler im Wohnzimmer

Wer sein Wohnzimmer einrichtet, kauft häufig zu kleine Teppiche, das falsche Sofa und zu viel Deko. Das Ergebnis: Das Wohnzimmer wirkt nicht gemütlich, sondern vollgestopft oder kalt und steril. Diese Fehler sollten Sie unbedingt bei der Einrichtung vermeiden.

Zusammengewürfeltes Mobiliar

Den Schrank von der Schwester, das Regal von Oma und den Teppich von einer Freundin: Gerade in der ersten, eigenen Wohnung bastelt man sich die Einrichtung noch so zusammen. Doch dieser Mix ist nicht abgestimmt aufeinander und wirkt daher eher unruhig. 

Es ist wohl ein Reflex, dass wir unsere Möbel gerne an die Wand schieben. Doch der Schrank, die Regale, das wuchtige Sofa und die kleine Kommode lassen im Wohnzimmer kaum noch eine Wand frei - ein großer Fehler. Denn so wirkt der Raum beengt und ungemütlich. Und leider auch viel kleiner als er wirklich ist.

Das Wohnzimmer einzurichten, sollte eigentlich nicht so schwer sein. Doch viele Tricks beim Möbelkauf bleiben unbeachtet. Und so wirkt der Raum, in dem man sich eigentlich wohl fühlen will, seltsam ungemütlich. Mal ist das Sofa zu groß oder die Bilder zu klein. Manchmal reicht es sogar schon, wenn die Möbel anders im Raum platziert werden. Und auch das Licht spielt eine wichtige Rolle. So kann indirekte Beleuchtung aus verschiedenen Lichtquellen einen Raum viel gemütlicher erscheinen lassen. 


kg