HOME

AEG: Mitarbeiter stimmen über Sozialtarifvertrag ab

Wochenlang wurde in Nürnberg gestreikt, bevor eine Regelung für die Mitarbeiter des von der Schließung bedrohten AEG-Werks gefunden war. Nun stimmen die Betroffenen selbst ab.

Nach 46 Tagen Streik wird bei AEG in Nürnberg von diesem Dienstag an aller Wahrscheinlichkeit nach wieder gearbeitet. Bei der Urabstimmung am Montag zeichnete sich eine deutliche Mehrheit für den zwischen der IG Metall und dem Electrolux-Konzern ausgehandelten Sozialtarifvertrag ab. "Die Beteiligung der Frühschicht und der Nachmittagsschicht ist hoch. Es sieht sehr gut aus", sagte IG-Metall-Streikleiter Jürgen Wechsler. Sollten mindestens 25 Prozent der in der IG Metall organisierten AEG- Beschäftigten dem Vertrag zustimmen, so ist der Arbeitskampf beendet.

Bis 22.00 Uhr sollten die Wahlurnen für die Spätschicht geöffnet sein, danach wollte die IG Metall mit der Auszählung beginnen. Das Ergebnis sollte am frühen Dienstagmorgen auf einer Kundgebung vor dem Haupttor des Werks bekannt gegeben werden. "Wenn die AEGler zustimmen, wird ab 6.00 Uhr im AEG-Werk die Arbeit wieder aufgenommen", sagte ein Sprecher der IG Metall.

230 Millionen Euro Schließungskosten

Der schwedische Electrolux-Konzern wird das Hausgerätewerk mit 1700 Beschäftigten bis Ende 2007 schließen und die Produktion nach Italien und Polen verlegen. Die Belegschaft streikte seit dem 20. Januar für einen Sozialtarifvertrag. Dieser umfasst umfangreiche Abfindungszahlungen, Qualifizierungsmaßnahmen und Vorruhestandsregelungen. Nach Konzernangaben hat er ein Volumen von etwa 150 Millionen Euro. Die gesamten Schließungskosten beziffert Electrolux auf etwa 230 Millionen Euro. Die IG Metall spricht dagegen von bis zu 600 Millionen Euro.

Bereits am Montag wurde bei der Logistiksparte die Arbeit wieder aufgenommen. Der aus der AEG ausgelagerte Bereich war seit dem 27. Januar bestreikt worden. Dabei ging es um die Rückkehr zum Metall- Tarif. Künftig soll für die Service-GmbHs von Electrolux ein Haustarif auf Basis des Metall-Tarifvertrags gelten.

DPA / DPA