Ärger im Job Die Chef-Etage ist häufigster "Wut-Auslöser"


Türenknallen, lautstarke Auseinandersetzungen - wenn Arbeitnehmern der Kragen platzt und sie ihrem Ärger Luft machen, ist in den meisten Fällen die Chef-Etage Ursache des Wutausbruchs.

Türenknallen, lautstarke Auseinandersetzungen, in die Schreibtischkante beißen - wenn deutschen und europäischen Arbeitnehmern der Kragen platzt und sie ihrem Ärger Luft machen, ist in den meisten Fällen die Chef-Etage Ursache des Wutausbruchs.

Laut einer Umfrage des Karrierenetzwerks monster.de geben 34,4 Prozent der deutschen und sogar 39,2 Prozent der europäischen Beschäftigten die - zumindest subjektiv so empfundene - schlechte Unternehmensführung als Grund ihres Job-Ärgers an.

"Die Ergebnisse unserer Umfrage räumen mit dem weit verbreiteten Klischee auf, dass in Bürofluren und Werkshallen in den meisten Fällen über die Mehrarbeit geklagt wird", merkt Monster Deutschland-Geschäftsführer Kai Deininger an. Vielmehr sei es mehrheitlich ein - vermeintlich - schlechtes Firmen-Management, das bei vielen Beschäftigten Ärger verursache. "Und dies gilt interessanterweise europaweit", ergänzt Deininger.

Das Arbeitsaufkommen ist selten das Hauptärgernis

In der Tat belegt die Arbeitsüberlastung in der Rangliste der berufsbedingten "Wut-Auslöser" nur den letzten Rang: Lediglich 7,7 Prozent (Deutschland) beziehungsweise 7,3 Prozent (Europa) bezeichnen ihr (zu) hohes Arbeitsaufkommen als Hauptärgernis. Aber auch interessante deutsch-europäische Unterschiede in der "Hitliste" der Ärger-Ursachen hat die Untersuchung zutage gefördert: Während die deutschen Beschäftigten am zweithäufigsten (30,1 Prozent) über mangelnde Anerkennung ihrer Arbeitsleistung klagen, liegen im Europa-Durchschnitt eingeschränkte Karrieremöglichkeiten mit 29,6 Prozent an zweiter Stelle im "Ärger-Ranking".

An der Online-Befragung "Was ärgert Sie an Ihrem Job?" haben sich europaweit über 11.000 Arbeitnehmer beteiligt. Sie fand zwischen dem 9. und dem 23. Juni in 13 europäischen Ländern, in denen Monster mit nationalen Websites vertreten ist (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und Spanien), statt. Die Umfrageergebnisse dokumentieren auch, in welchen europäischen Ländern die Unternehmensleitungen am häufigsten als "Wut-Ursache" fungieren: Die Spitzenwerte kommen hier aus Dänemark (56,4 Prozent) und den Niederlanden (48,7 Prozent). Umgekehrt ist die Chef-Etage in Italien (13,4 Prozent) und in Spanien (20,9 Prozent) am seltensten der Auslöser für den Ärger in der Belegschaft.

Europaweite Monster-Umfrage: "Was ärgert Sie an Ihrem Job?"

DeutschlandEuropaAntwortStimmenzahlProzentanteilStimmenzahlProzentanteil
schlechtes Management der Firma52034,40%4.55239,20%
Meine Leistung wird nicht genügend anerkannt.45630,10%2.78323,90%
eingeschränkte Karrieremöglichkeiten42027,80%3.43629,60%
hohes Arbeitsaufkommen1167,70%847

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker