HOME

Arbeit: Billig-Jobs beim Roten Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) will im Zuge von Hartz IV mehrere Tausend gemeinnützige Ein- und Zwei-Euro-Jobs schaffen.

DRK-Präsident Rudolf Seiters sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", es gebe durchaus Bedarf an zusätzlichen Hilfeleistungen in sozialen Einrichtungen, etwa in der stationären Altenpflege. Ein Teil dieses Bedarfs könnte über so genannte Ein- und Zwei-Euro-Jobs für Bezieher des künftigen Arbeitslosengeldes II gedeckt werden.

"Vertretbar und attraktiv"

"Dieses Angebot an gemeinnützigen Billigjobs ist gegenüber Arbeitslosen, die hinzuverdienen können, vertretbar und für sie auch attraktiv", betonte Seiters. Dies gelte umso mehr, wenn die Tätigkeit bei gemeinnützigen Organisationen längerfristig angelegt sei und mit qualifizierenden Begleitmaßnahmen verbunden werde.

Der DRK-Präsident unterstrich, wenn die Rahmenbedingungen für notwendige Integrationsleistungen und Qualifizierungsmaßnahmen stimmten, könnten beim DRK für arbeitslose Zuverdiener "durchaus mehrere Tausend Plätze zur Verfügung gestellt werden". Seiters verwies auf die guten Erfahrungen mit den derzeit 12.500 Zivildienstleistenden und den gegenwärtig 2.500 jungen Frauen und Männern im Freiwilligen Sozialen Jahr. Zusätzliche Betreuungsangebote ließen sich über Billigjobs realisieren.

AP / AP / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.