HOME

Neue Osnabrücker Zeitung

Arbeiter auf einer Baustelle

DIHK sieht trotz Konjunktureintrübung keinen Grund zur "Panik"

Trotz Anzeichen einer Eintrübung der Konjunktur hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vor "Panik" gewarnt.

E-Scooter

Kritik an E-Tretrollern

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Heino Ferch will nicht auf seinen SUV verzichten

Flüchtlinge von der "Alan Kurdi"

Minister Müller fordert internationalen Einsatz für Flüchtlinge in Libyen

Ärztepräsident: Gesundheitsförderung sollte Schulfach werden

Schweine in einem Stall einer Schweinezucht

Wachsende Zustimmung zu verpflichtendem Tierwohllabel

Neuer Ärztepräsident fordert Hitzepausen

Wehrbeauftragter: Entscheidungsstau bei Rüstungsprojekten

Suche nach Ex-RAF-Terroristen - neue Hinweise

Polizisten

Niedersachsens Innenminister will Bewerber für Polizeidienst schärfer prüfen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil

Entscheidung über neue SPD-Spitze womöglich erst im Dezember

Das haben Unions-Politiker über die AKK-Kontroverse zu sagen (Spoiler: nicht nur Schlechtes)

"Meinungsmache"-Debatte

Was Unions-Politiker von den AKK-Aussagen halten (Spoiler: nicht nur Schlechtes)

E-Scooter-Fahrer in Berlin

Unfallchirurgen und Naturschützer warnen vor Einführung von E-Scootern

Kapitalismuskritische Demo am 1. Mai in Hamburg

DGB-Chef: Kapitalismus ist in Teilbereichen aus den Fugen geraten

Henssler gibt sich selbst die Schuld für Aus von "Schlag den Henssler"

Aus für "Schlag den Henssler"

TV-Koch Steffen Henssler gibt sich selbst die Schuld: "Ich hätte es wissen müssen"

Steffen Henssler kehrt mit "Grill den Henssler" ins TV zurück

Steffen Henssler

Er traut sich im TV alles zu - auch Polittalk

Arbeitsminister Heil

Heil wirbt erneut für flächendeckenden Tarifvertrag in der Altenpflege

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht

Linken-Politikerin Wagenknecht rechnet mit Kritikern ab

Rettung eines Menschen im Mittelmeer Anfang Januar

Pro Asyl fordert nach Aus für EU-Mission Aufbau ziviler Seenotrettung im Mittelmeer

SPD fordert grundlegende Reform der Pflegefinanzierung

SPD fordert grundlegende Reform der Pflegefinanzierung

Familienministerin Franziska Giffey (SPD)

Familienministerin Giffey will Väter von Trennungskindern rechtlich besserstellen

Gesundheitsminster Jens Spahn

Bundesregierung bringt Neuregelung des Psychotherapie auf den Weg

Grüne fordern Nachbesserungen am Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals

Grüne fordern Nachbesserungen am Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(