HOME

Mediennutzung bei Kindern: "Kein Handy vor elf Jahren!" Chef des Kinderärzte-Verbands schlägt Alarm

Kinder dürfen viel zu früh Smartphones und Tablets nutzen. Der Chef des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte hat davor nun eindringlich gewarnt. Laut einer Studie seien digitale Medien aber nicht zwangsläufig schlecht.

Schädliche Smartphones: Kinderärzte-Präsident warnt: "Kein Handy vor elf Jahren!"

In welchem Alter sollten Kinder ein Handy bekommen? Wie oft sollte man den Nachwuchs mit Smartphone oder Tablet alleine lassen? Diese Fragen beschäftigen wohl viele Eltern. Der Chef des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, hat nun eindringlich vor einer zu frühen und zu intensiven Mediennutzung von Kindern gewarnt. "Kein Handy vor elf Jahren!", forderte Fischbach im Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Je länger man die Smartphone-Nutzung der Kinder rausschiebt, umso besser ist es für sie."

Fischbach beobachte mit Schrecken, dass die Kinder, die Smartphones oder Tablets nutzten, immer jünger würden. "Eltern bringen ihren Kindern nicht mehr bei zu spielen oder sich sinnvoll zu beschäftigen, sondern parken den Nachwuchs vor den Geräten. Teilweise am Essenstisch! Ein furchtbarer Trend mit katastrophalen Folgen für die kindliche Entwicklung."

Digitale Medien nicht zwangsläufig schlecht

Er sieht auch einen Zusammenhang zwischen der Mediennutzung und möglichen Konzentrationsproblemen. "Medialen Dauerbeschuss macht das beste Hirn nicht mit", sagte der Verbandspräsident der Zeitung. "Je höher der Medienkonsum, je schwächer die Leistungen in der Schule."

Digitale Mediennutzung im Kindesalter muss hingegen nicht vollständig negativ sein, es kommt nur auf die Art und Weise der Nutzung an, wie man der am Dienstag in Berlin vorgestellten Vorlesestudie 2019 entnehmen kann. Darin empfehlen die Experten, dem Nachwuchs täglich 15 Minuten vorzulesen. Die Tätigkeit sei nicht an das gedruckte Buch gebunden, möglich sei das auch aus Apps oder vom E-Reader, hieß es. Digitale Medien seien nicht zwangsläufig schlecht.

vit / DPA

Wissenscommunity