HOME

Chef Zetsche schwärmt: Daimler setzt auf Top-Manager aus China

Daimler erhofft sich nicht nur riesiges Wachstum vom chinesischen Markt, sondern auch neue Management-Talente. Im stern schwärmt Chef Dieter Zetsche vom Personal in Fernost - und schließt nicht aus, dass Chinesen eines Tages Chefetagen in Stuttgart besetzen.

Daimler-Chef Dieter Zetsche kann sich chinesische Manager auch als Führungskräfte in Deutschland vorstellen. Es gebe in China "beeindruckende Persönlichkeiten, die mit ihrem Energielevel, mit ihrem Anspruch Großes zu vollbringen, hohe Erwartungen wecken", sagte Zetsche dem stern, der in seiner neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe über die Pläne des Autoherstellers in Asien berichtet.

Auf die Frage, ob Chinesen auch in Deutschland Leitungsfunktionen für den Konzern übernehmen könnten, sagte Zetsche dem Magazin: "Nur deutsche Männer im Vorstand, das ist nicht optimal für Daimler. Wieso sollte unter den Talenten aus China nicht auch der- oder diejenige sein, die eines Tages bei uns im Vorstand sitzt." Auch dass ein Chinese sogar Vorstandsvorsitzender werden könne, will Zetsche nicht ausschließen: "Das wird die Zeit zeigen."

print